Und der HRT fährt doch

Von Peter Hesseler
Formel 1
Meistens stand der HRT F111 bisher

Meistens stand der HRT F111 bisher

Der HRT F111 schafft es kurz vor Ende des zweiten freien Trainings nach Zitterpartie in der Box noch auf die Strecke.

Kaum zu glauben: Exakt um 17.57 Uhr Ortszeit, mit knapp zweieinhalb Minuten verbleibender Zeit bis zum Ende des zweiten freien Trainings, verliess Vitantonio Liuzzi im HRT F111 doch noch die Box und fuhr auf die Strecke im Albert Park.

Es waren die ersten Meter, die das neue Auto des Hispania Racing Teams überhaupt bisher zurückgelegt hat. Denn es war bei keinem der vier Vortests zum Einsatz gekommen.

Genauer gesagt: es bewältigte 5,3 Kilometer. Der Italiener fuhr statt über die Ziellinie gleich wieder an die Box.

Zuvor hatte es Gerüchte gegeben, Cosworth habe HRT die Herausgabe der Motoren verweigert.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 17.06., 00:20, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Do.. 17.06., 01:10, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 17.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 17.06., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 17.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 17.06., 04:55, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Do.. 17.06., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 17.06., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 17.06., 05:35, DMAX
    Carinis Classic Cars
  • Do.. 17.06., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
2DE