Lewis Hamilton: Copse-Seitenhieb gegen Max Verstappen

Von Andreas Reiners
Max Verstappen und Lewis Hamilton

Max Verstappen und Lewis Hamilton

2021 kamen sich Lewis Hamilton und Max Verstappen in der Copse-Kurve in die Quere, Verstappen flog böse ab. Nach dem diesjährigen Rennen konnte sich Hamilton einen Seitenhieb nicht verkneifen.

Durch die Affäre Nelson Piquet mit abschätzigen Bemerkungen des dreimaligen F1-Champions über Lewis Hamilton, die Kollision von Hamilton und Max Verstappen in Silverstone 2021 kochte das Thema am vergangenen Wochenende noch einmal hoch.

Hinzu kam natürlich auch das kontroverse WM-Finale in Abu Dhabi, was unter dem Strich zu Buhrufen für den Niederländer führte, als er nach dem Qualifying am vergangenen Samstag erste Interviews gab.

Hamilton kritisierte die Reaktion vieler britischer Fans: «Wir sind besser als das. Buhen geht gar nicht. Die Fans sollten hier sein, um uns Fahrer anzufeuern. Ich schätze die Unterstützung wirklich, aber vielleicht spüren einige noch den Stachel vom vergangenen Jahr.»

Buhen geht gar nicht, kleine Seitenhiebe aber dann doch. Denn der Brite dürfte auf 2021 angespielt haben, als er nach dem diesjährigen Rennen Charles Leclerc lobte. Und damit zeigte, dass auch er den Stachel des Crashes der beiden in Copse wohl noch spürt.

«Was für ein toller Zweikampf, mit einem sehr feinfühligen Fahrer. Eindeutig etwas ganz anderes als das, was ich letztes Jahr erlebt habe», sagte Hamilton: «Copse zum Beispiel: Für uns beide war es heute kein Problem, da zu zweit durchzufahren.»

Das taten Leclerc und Hamilton in der 48. Runde problemlos, Hamilton und Verstappen waren dort im Vorjahre noch kollidiert, was zu einem heftigen Abflug Verstappens führte.

Grossbritannien-GP, Silverstone

01. Carlos Sainz (E), Ferrari, 1:21:20,440h
02. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +3,779 sec
03. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +6,225
04. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +8,546
05. Fernando Alonso (E), Alpine, +9,571
06. Lando Norris (GB), McLaren, +11,943
07. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +18,777
08. Mick Schumacher (D), Haas, +18,995
09. Sebastian Vettel (D), Aston Martin, +22,356
10. Kevin Magnussen (DK), Haas, +24,590
11. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +26,147
12. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +32,511
13. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren, +32,817
14. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri, +40,910
Out
Esteban Ocon (F), Alpine, Benzinpumpe
Pierre Gasly (F), AlphaTauri, Kollisionsschäden
Valtteri Bottas (FIN), Alfa Romeo, Getriebeschaden
George Russell (GB), Mercedes, Unfall
Guanyu Zhou (RC), Alfa Romeo, Unfall
Alexander Albon (T), Williams, Unfall

Fahrer-WM (nach 10 von 22 Rennen) 

01. Verstappen 181 Punkte
02. Pérez 147
03. Leclerc 138
04. Russell 111
05. Sainz 127
06. Hamilton 93
07. Norris 58
08. Bottas 46
09. Ocon 39
10. Alonso 28
11. Gasly 16
12. Magnussen 16
13. Vettel 15
14. Ricciardo 15
15. Tsunoda 11
16. Zhou 5
17. Schumacher 4
18. Albon 3
19. Stroll 3
20. Latifi 0
21. Nico Hülkenberg (D) 0

Stand Konstrukteurs-Pokal

01. Red Bull Racing 328 Punkte
02. Ferrari 265
03. Mercedes 204
04. McLaren 73
05. Alpine 67
06. Alfa Romeo 51
07. AlphaTauri 27
08. Haas 20
09. Aston Martin 18
10. Williams 3


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 30.09., 08:30, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 30.09., 08:55, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 30.09., 11:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Singapur 2022
  • Fr.. 30.09., 14:45, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Fr.. 30.09., 14:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Singapur 2022
  • Fr.. 30.09., 15:15, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Fr.. 30.09., 16:05, Motorvision TV
    Racing Files
  • Fr.. 30.09., 17:25, Motorvision TV
    Goodwood 2022
  • Fr.. 30.09., 18:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 30.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
3AT