Timo Glock über Haas: «Armer Nico Hülkenberg»

Von Mathias Brunner
Nico Hülkenberg fuhr 2023 in der Regel hinterher, wie hier gegen Pierre Gasly (Alpine)

Nico Hülkenberg fuhr 2023 in der Regel hinterher, wie hier gegen Pierre Gasly (Alpine)

​Haas ist beim Nachsaison-Test von Abu Dhabi das einzige Team, das keinen Stammfahrer einsetzt. Sky-GP-Experte Timo Glock sagt über die Leistung der US-Amerikaner: «Das ist ein Drama hoch zehn.»

Noch einen Tag lang brüllen auf dem Yas Marina Circuit die Formel-1-Motoren. Beim Blick auf den Einsatzplan fällt auf: Haas ist das einzige Team, bei welchem kein Stammfahrer am Lenkrad sitzt. Auf der Bahn sind Ferrari-Nachwuchspilot Oliver Bearman sowie der langjährige Haas-Reservist Pietro Fittipaldi.

Für Timo Glock ist es keine Überraschung, dass Nico Hülkenberg und Kevin Magnussen auf das 2023er Rennauto keine Lust mehr haben. In seiner Nachbetrachtung des WM-Finales sagt Sky-GP-Experte Timo Glock: «Bei Haas war das natürlich ein Drama hoch zehn. Man hat so viel investiert und gehofft, dass das Auto mit dem Update einen grossen Schritt nach vorne machen würde, und dann hat sich das nicht im Ansatz bestätigt. Es ist sogar eher das Gegenteil eingetreten, und das Team hat einen Schritt zurück gemacht.»

Das ging so weit, dass Nico Hülkenberg das Team bat, wieder in der früheren Konfiguration fahren zu können. Der 42-jährige Timo Glock weiter: «Das macht mir natürlich Sorgen für 2024, weil die Basis, die man sich erhofft hat und auf der man hätte aufbauen können, die ist nicht gegeben.»

«Das Auto ist im Rennen einfach schlecht, nimmt die Reifen viel zu stark in Anspruch und deswegen müssen sich Teamchef Günther Steiner und seine Leute etwas einfallen lassen. Armer Nico Hülkenberg, ich hoffe, dass er im kommenden Jahr ein konkurrenzfähigeres Auto bekommt.»

Abu Dhabi-GP, Yas Marina Circuit

01. Max Verstappen (NL), Red Bull, 1:27:02,624 h
02. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +17,993 sec
03. George Russell (GB), Mercedes, +20,328
04. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +21,453
05. Lando Norris (GB), McLaren, +24,284
06. Oscar Piastri (AUS), McLaren, +31,487
07. Fernando Alonso (E), Aston Martin, +39,512
08. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri, +43,088
09. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +44,424
10. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, + 55,632
11. Daniel Ricciardo (AUS), AlphaTauri, +56,229
12. Esteban Ocon (F), Alpine, +1:06,373 min
13. Pierre Gasly (F), Alpine, +1:10,360
14. Alex Albon (T), Williams, +1:13,184
15. Nico Hülkenberg (D), Haas, +1:23,696
16. Logan Sargeant (USA), Williams, +1:27,791
17. Guanyu Zhou (RCH), Alfa Romeo, +1:29,422
18. Carlos Sainz (E), Ferrari, +1 Runde
19. Valtteri Bottas (FIN), Alfa Romeo, +1 Runde
20. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1 Runde

WM-Schlussstand (22 WM-Läufe, 6 Sprints)

Fahrer
01. Verstappen 575 Punkte
02. Pérez 285
03. Hamilton 234
04. Alonso 206
05. Leclerc 206
06. Norris 205
07. Sainz 200
08. Russell 175
09. Piastri 97
10. Stroll 74
11. Gasly 62
12. Ocon 58
13. Albon 27
14. Tsunoda 17
15. Bottas 10
16. Hülkenberg 9
17. Ricciardo 6
18. Zhou 6
19. Magnussen 3
20. Lawson 2
21. Sargeant 1
22. De Vries 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 860 Punkte
02. Mercedes 409
03. Ferrari 406
04. McLaren 302
05. Aston Martin 280
06. Alpine 120
07. Williams 28
08. AlphaTauri 25
09. Alfa Romeo 16
10. Haas 12

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

This article is also available in english.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Happy Birthday, Marc Márquez!

Werner Jessner
Mit 31 Jahren startet der achtfache Weltmeister in den Herbst seiner Karriere. Möge er uns noch lange erhalten bleiben. Die MotoGP wäre sehr viel ärmer ohne ihn.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 23.02., 11:40, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr.. 23.02., 14:10, Das Erste
    Sportschau
  • Fr.. 23.02., 14:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 23.02., 14:55, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 23.02., 16:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 23.02., 16:30, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr.. 23.02., 16:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 23.02., 18:15, Motorvision TV
    Racing Files
  • Fr.. 23.02., 18:45, Motorvision TV
    Goodwood
  • Fr.. 23.02., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
8