Formel E: Susie Wolff wird Teamchefin von Venturi

Von Andreas Reiners
Formel E
Susie Wolff mit Gildo Pastor

Susie Wolff mit Gildo Pastor

Susie Wolff steigt in die Formel E ein. Die frühere Formel-1-Pilotin wird Teamchefin und Teilhaberin beim Venturi-Team.

Wolff kehrt damit rund zweieinhalb Jahre nach ihrem Rücktritt als Rennfahrerin als Funktionärin in den Motorsport zurück.

«Als ich meine Karriere 2015 beendet hatte, wusste ich, dass ich mit der Herausforderung Rennsport weitermachen wollte - nur nicht hinter dem Lenkrad. Ich habe mir Zeit gelassen, um die richtige Richtung für diese Herausforderung sorgfältig zu entscheiden, und habe nun den perfekten nächsten Schritt gefunden», sagte Wolff..

Für sie ist die Formel E der perfekte nächste Schritt. «Sie steckt voller Potenzial, geht neue Wege und befindet sich gerade in einer spannenden Phase der Expansion. Ich kann es nicht erwarten, das nächste Kapitel meiner Karriere zu starten und die ganzen Herausforderungen anzugreifen», sagte sie.

Wolff wird bereits beim Saisonfinale in New York ihre neue Rolle als Teamchefin ausfüllen, daneben bereitet sie die neue Saison 5 vor, die im Dezember startet.

Aktuell geht Venturi mit den beiden Mercedes-Werksfahren Maro Engel und Edoardo Mortara an den Start, zur neuen Saison wurde Ex-F1-Star Felipe Massa verpflichtet. Und: Ab der neuen Saison stattet Venturi Mercedes-Partner HWA mit Motoren aus.

«Ich freue mich, Susie als Teamchefin und Teilhaberin an Bord zu begrüßen», sagte Teamgründer Gildo Pastor. «Ihre Energie und Expertise wird uns dabei helfen zu wachsen, indem wir das Team stärken und einen anderen Management-Ansatz wählen. Sie wird das Venturi-Team mit Sicherheit an die Spitze führen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 11.04., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 11.04., 05:00, ORF Sport+
    Extreme E 2021 - 1. Rennen Desert Xprix, Highlights aus Saudi Arabien
  • So.. 11.04., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 11.04., 05:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • So.. 11.04., 05:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So.. 11.04., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 11.04., 06:21, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 11.04., 06:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • So.. 11.04., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • So.. 11.04., 06:50, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE