WP Suspension entdeckt IDM für sich

Von Esther Babel
IDM

Teile, Know-How und technischer Support bietet der Fahrwerkselemte-Hersteller seit diesem Jahr auch in der IDM. Andi Vogt betreut Kevin Wahr, Toni Finsterbusch und das Team MPB.

WP Suspension ist seit Beginn der Saison 2018 zurück in der IDM. Die Fahrwerksspezialisten unterstützen in der aktuellen Saison drei Teams mit insgesamt sechs Fahrern. Im IDM-Einsatz werden unter Rennsport-Bedingungen perfekte Setups entwickelt, die allen Kunden zur Verfügung stehen werden.

Material direkt von der Rennstrecke – so könnte das Motto des Engagements von WP Suspension in zwei Klassen der IDM lauten. Das Team MPB Racing mit Stefan Kerschbaumer, Daniel Kartheininger, Jan Mohr und Manuel Schoewer setzt die Yamaha R1M in der Superbike ein. In dieser höchsten Wertungsklasse ist auch das ebenfalls von WP Suspension unterstützte Team Suzuki Mayer mit der Suzuki GSX-R 1000, pilotiert durch Toni Finsterbusch am Start. Drittes Team mit Support durch den österreichischen Fahrwerksspezialisten ist Kevin Wahr in der IDM Supersport 600.

«In dieser Konstellation kann WP Suspension drei der auch im Amateurbereich besonders beliebten Supersportler mit Fahrwerkskomponenten ausstatten», erklären die Verantwortlichen. «An den Maschinen der IDM-Teams werden von WP Suspension ausschließlich Parts verbaut, die auch für Endkunden erhältlich sind. Dies sind der WP Road Competition Cartridge Kit für die Gabel sowie der WP Road 4618 Super Competition Shock. Zusätzlich kommt der WP Road 1508 Steering Damper zum Einsatz.»

«Erklärtes Ziel des Engagements in der IDM ist es, die im Rennbetrieb erprobten Abstimmungen einem breiten Kundenspektrum, das vom engagierten Hobbyrennfahrer bis zum WM-Piloten reicht, zugänglich zu machen», heißt es weiter. «Hierzu ist die Zusammenarbeit mit den Teams extrem eng. Die Entwickler von WP Suspension erhalten unmittelbar nach den Einsätzen Feedback, das in die Optimierung der Serienprodukte einfließt.»

Neben dem zur Marken-DNA gehörenden Offroadsport engagiert sich WP Suspension seit Langem erfolgreich in zahlreichen internationalen Straßenrennsportserien, wie der World Supersport, in der Kenan Sofuoğlu mit Material von WP Suspension in den Jahren 2015 und 2016 den Titel holte. Seit 2012 ist WP Suspension auch in der MotoGP engagiert. Hier unterstützt der Fahrwerkshersteller das KTM Factory Racing Team in allen Klassen von Moto3 bis MotoGP. Johann Zarco holte mit Komponenten von WP Suspension in den Jahren 2015 und 2016 den Titel in der Moto2.

Der Philosophie, Rennsport-Technologie für Endkunden verfügbar zu machen, folgt auch das aktuelle Engagement in der IDM. «Die IDM ist für uns als Rennserie besonders interessant, da hier sehr seriennahe Maschinen von potenziellen künftigen WM-Fahrern eingesetzt werden», erläutert Andreas Schülling, Head of R&D Suspension. «Wir haben hierdurch die Möglichkeit, unsere WP Pro Components stetig unter Rennbedingungen zu testen und gleichzeitig zu optimieren. Die Erfahrungen werden genutzt, um unsere OE-Produkte weiterzuentwickeln. Die Ergebnisse, die die von uns unterstützten Motorsportler liefern, werden eins zu eins in den Serienprodukten umgesetzt, so dass wir unseren Kunden Setups anbieten können, wie sie sonst nur Profis zur Verfügung stehen.»

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 30.05., 18:20, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 30.05., 18:30, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship LIVE
Sa. 30.05., 18:30, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 18:30, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Sa. 30.05., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 30.05., 18:50, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Sa. 30.05., 19:15, Sport1
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 30.05., 19:15, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Sa. 30.05., 19:45, Sport1
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm