IDM 2020: Die Einschreibung läuft

Von Esther Babel
IDM
Vorbereitungen für IDM 2020 laufen

Vorbereitungen für IDM 2020 laufen

Zehn Wochenende hat die IDM für ihre verschiedenen Klassen im Angebot. Wer mitmachen will, kann sich sofort anmelden und sich für seine Klasse und seine Startnummer einschreiben.

Die ersten Piloten der IDM Klassen Superbike, Supersport und Superstock 600, Supersport 300 und Sidecar hatten schon beim Finale 2019 auf dem Hockenheim klargemacht, auch 2020 wieder am Start der IDM stehen zu wollen. Seit Mitte Januar haben alle Interessierten nun die Möglichkeit, den Worten auch Taten folgen zu lassen. Wer mitmachen will bei der IDM, kann sich nun beim Promoter fest einschreiben und seine Startnummer reservieren lassen.

Ab Mai werden dann bei zehn verschiedenen Veranstaltungen die Meister aller Klassen ausgefahren. Am Rahmenprogramm wird noch gearbeitet. Der BMW Boxer Cup wird wieder dabei sein, drei Mal kommt der neue Northern Talent Cup mit seinen 24 Teenagern zu Besuch. Stammgast bleibt der Twin Cup, neu dabei der nach dem Ende des Suzuki GSX R 1000 Cup neu gestaltete Pro Superstock Cup. Der Superstock 600 Cup und der Yamaha bLU cRU Cup fahren in den jeweiligen IDM-Klassen mit.

Punkte gibt es wieder für fest eingeschriebene Fahrer und Teams der Hersteller BMW, Honda, Kawasaki, Suzuki und Yamaha. Für die kleinen Klassen ist KTM noch im Aufgebot.

Die Eintrittspreise bleiben erneut unverändert. Freitags ist der Eintritt frei. Das Samstags-Ticket kostet 19,00 Euro, die Sonntags-Karte 25,00 Euro. Das Angebot für das komplette Wochenende lautet 35,00 Euro. Bei sämtlichen Varianten ist der Fahrerlagerzugang enthalten. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre haben immer freien Eintritt.

Die IDM 2020 in Zahlen

Die Einschreibegebühr für die Saison 2020 beträgt 375,- EUR zzgl. 19 % MwSt. Durch die kostenpflichtige Bestellung und anschließende Bestätigung des Veranstalters per Mail wird die Einschreibung für den Teilnehmer für alle Veranstaltungen verbindlich. Nicht eingeschriebene Fahrer erhalten keine Meisterschaftspunkte.

Das Nenngeld beträgt pro Rennwochenende inkl. dem Freitagstraining:
IDM SBK1000: 830,00 Euro zzgl. MwSt.
IDM SSP  600: 670,00 Euro zzgl. MwSt.
IDM SSP  300: 465,00 Euro zzgl. Mwst.
DMSB STK600 Cup: 610,00 Euro zzgl. MwSt.
IDM Sidecar: Bezahlung über die Interessengemeinschaft Gespannrennen e.V.

Gaststarter bezahlen das jeweils vorgesehene Nenngeld. Pro Saison sind maximal drei Gaststarts möglich. 
Die Preise gelten für Motorradmarken, die zum Herstellerpool der IDM gehören. Bei Marken, die nicht zum Herstellerpool gehören, behält sich der Promoter Preiserhöhungen nach eigenem Ermessen, jedoch bis maximal 50%, vor. Genauere Informationen bitte direkt beim Veranstalter erfragen.
Damit kostet ein IDM-Superbike-Lauf brutto 987,70 Euro Nenngeld, bei neun Veranstaltungen, die für diese Klasse vorgesehen sind, muss man dafür also 8889,30 Euro im Sparstrumpf haben.

Preisgeld ist auch 2020 wieder im Angebot. 

IDM Superbike 1000: 1. Platz 250€ 2. Platz 200€ 3. Platz 150€.
IDM Supersport 600: 1. Platz 150€ 2. Platz 125€ 3. Platz 100€
IDM Superstock 600: 1. Platz 150€ 2. Platz 125€ 3. Platz 100€
IDM Supersport 300: 1. Platz 150€ 2. Platz 125€ 3. Platz 100€

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 05.08., 11:15, Eurosport 2
Motorsport: Ein Jahr der elektrischen Rekorde
Mi. 05.08., 11:30, ORF Sport+
Formel E - Season So Far
Mi. 05.08., 11:30, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 05.08., 11:45, Eurosport 2
Motorsport: ESET V4 Cup
Mi. 05.08., 12:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 05.08., 12:05, Motorvision TV
Bike
Mi. 05.08., 12:30, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 05.08., 13:00, OKTO
Mulatschag
Mi. 05.08., 15:15, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
Mi. 05.08., 15:15, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
20