Lorenzo Lanzi: IDM SBK mit Galinski-Yamaha

Von Esther Babel
IDM Superbike
Lorenzo Lanzi (re.) in netter Gesellschaft

Lorenzo Lanzi (re.) in netter Gesellschaft

Nach dem Ausstieg von Danny de Boer engagiert das Team um Michael Galinski für das kommende Wochenende den Italiener Lanzi für den Start mit der Yamaha R1 in der IDM Superbike.

Nach einem schwierigen Start in die IDM Superbike-Saison 2018 trennten sich die Wege von MGM Racing um Teamchef Michael Galinski und dem Niederländer Danny de Boer zu Beginn dieser Woche. De Boer gab am ersten Rennwochenende der Internationalen Deutschen Meisterschaft in der Motorsport Arena Oschersleben sein Bestes und hatte zusammen mit MGM Racing den Wunsch, um den diesjährigen Titel zu kämpfen.

 Gleichzeitig fand de Boer jedoch nicht das Paket vor, das er seiner Ansicht nach benötigte, um diesen Wunsch zu verwirklichen und entschied sich daher, eine andere Zukunft zu verfolgen, für die ihm das gesamte MGM Racing Team viel Erfolg wünscht.



Doch trotz des holprigen Starts in die Saison haben Galinski und seine Mannschaft nicht vor, dass kommenden Wochenende, wenn die IDM im Rahmen der Langstrecken-WM in Oschersleben dabei ist, zu Hause zu bleiben. Kurzentschlossen sicherte man sich die Dienste des italienischen Fahrers Lorenzo Lanzi. 

Der erfahrene Pilot, der in dieser Saison in der Italienischen National Trophy 1000 Meisterschaft ebenso auf der Yamaha YZF-R1 startet und bereits ein Rennen gewinnen konnte, kehrt damit für dieses Wochenende in die deutsche Motorradszene zurück und kann es kaum abwarten, gemeinsam mit MGM Racing um bestmögliche Ergebnisse zu kämpfen.

Die Strecken der IDM kennt Lanzi perfekt. Es ist nicht sein erster Einsatz in der deutschen Serie. Neben Xavi Forés und Max Neukirchner war er bereits für das 3C Ducati Team unterwegs.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 19.04., 23:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di.. 20.04., 00:00, Eurosport
    EWC All Access
  • Di.. 20.04., 00:20, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Emilia Romagna 2021: Die Analyse, Highlights aus Imola
  • Di.. 20.04., 01:05, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2007 Brasilien
  • Di.. 20.04., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 20.04., 03:35, Motorvision TV
    Car History
  • Di.. 20.04., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 20.04., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 20.04., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 20.04., 05:20, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Emilia Romagna 2021
» zum TV-Programm
3DE