Schreck für Werner Daemen: Beide Top-Piloten gestürzt

Von Rudi Hagen
IDM Superbike
Ilya Mikhalchik musste nach Elektronikproblemen zu Boden

Ilya Mikhalchik musste nach Elektronikproblemen zu Boden

Julian Puffe und Ilya Mikhalchik starten am Samstag in Oschersleben aus Reihe 1 in der IDM Superbike. Pikant: Beide Team-Kollegen schmissen ihre BMW im Verlaufe des zweiten Qualifyings zu Boden.

Teamchef Werner Daemen von Alpha Racing Van Zon BMW hatte es am Freitagmittag eilig. Der Belgier war gerade als Beobachter auf der Tribüne der Motorsport Arena in Oschersleben Zeuge geworden, wie sein Schützling Ilya Mikhalchik ausgangs der Hotelkurve mit seiner BMW S 1000RR gestürzt war.

Daemen war aber noch nicht ganz im Fahrerlager angekommen, da folgte schon die nächste Hiobsbotschaft. Sein zweiter Top-Fahrer, Julian Puffe, hatte gerade die absolute Bestzeit mit 1:25.547 min hingelegt, da lag er ebenfalls und zwar am Ende der Start-Zielgeraden. Sein Motorrad war durch den Kies wieder auf die Piste geschleudert worden, worauf die roten Flaggen geschwenkt wurden.

Doch damit nicht genug. Die Streckenposten mussten mit dem Feuerlöscher anrücken und Puffes Bike löschen, danach musste die Strecke an dieser Stelle aufwändig gereinigt werden. «Julian ist über das Vorderrad gestürzt, das hat ein Loch im Motor bewirkt», erklärte Werner Daemen später, «dann ist Öl auf den Auspuff getropft und das Ding hat Feuer gefangen.»

Der Schaden sei schon erheblich, kratzte sich Daemen nachdenklich am Kopf, am man werden so viel wie möglich neu aufbauen. «Julian war gerade eine sehr gute Zeit gefahren, dass er dann mal über das Vorderrad stürzt, das kann passieren, das ist Rennsport, ich will nicht meckern.»

Bei Ilya Mikhalchik sei der Schaden gering. Daemen: «Nur ein wenig von der Verkleidung kaputt, er hat wahrscheinlich Elektronikprobleme gehabt und ist dann umgefallen.

Startaufstellung TOP 6 IDM Superbike Rennen 1:

1. Julian Puffe (D), BMW, 1:25.547 min
2. Ilya Mikhalchik (UKR), BMW, 1:26.303
3. Marc Moser (D), Yamaha, 1:26.335
4. Dominik Schmitter (CH), 1:26.389
5. Erwan Nikon (F), Kawasaki, 1:26. 736
6. Alessandro Polita (I), Honda, 1:26.787

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 12.08., 18:31, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 12.08., 18:50, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Mi. 12.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 12.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 12.08., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 12.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 12.08., 20:00, Eurosport 2
Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
Mi. 12.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 12.08., 20:00, Sky Sport 2
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Mi. 12.08., 20:30, Eurosport 2
Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
10