Most 2019: Stimmen der IDM Superbike

Von Esther Babel
IDM Superbike

So manch einer hatte im tschechischen Most ein turbulentes Wochenende verbracht, kam nicht im Ziel an oder war gar nicht erst gefahren. Andere feierten ihre Erfolge. Weiter geht es im September.

Alex Polita/Team HRP Honda

«Kleine Dinge machen den Unterschied, besonders wenn man Teil einer Familie und nicht nur eines Teams ist. Danke #holzhauerracingpromotion.»

Julian Puffe/alpha Racing-Van Zon-BMW

«Nach einem guten Start, bemerkte ich schon auf dem Weg zur ersten Kurve, dass etwas mit der Schaltung nicht stimmt. Die Gänge ließen sich nicht mehr schalten und ich fiel sofort ans Ende des Feldes zurück. Ich versuchte es mit einem Zündungswechsel, doch das blieb erfolglos. Ich schaltete alle Gänge mit Kupplung und ohne Gas und konnte sogar wieder einige Plätze gutmachen. Auf Platz 12 angekommen klappte mir in der vorletzten Runde das Vorderrad ein und ich kam zu Sturz. Ich wusste nicht, was ich falsch gemacht habe, denn ich war noch weit von meinem Limit entfernt. Sehr ärgerlich, aber zum Glück baute mein Team das Motorrad sehr schnell wieder auf, so dass ich im zweiten Rennen wieder am Start stand.
Durch mein DNF in Rennen 1, musste ich von Startplatz 11 aus ins Rennen gehen. Mein Start war eher mäßig und ich wurde in der ersten Kurve eingeklemmt. Von Platz 14 aus startete ich eine schnelle Aufholjagd. Nach wenig Runden lag ich schon auf dem sechsten Platz. Ich wollte die Lücke vor mir schließen, doch schon in Runde 7 stürzte ich erneut aus unerklärlichen Gründen über das Vorderrad. Ich war stinksauer und hatte keine Erklärung für die beiden Stürze. Sowas ist mir in meiner Rennkarriere noch nie passiert. Ich habe nicht nur beide Rennen mit 0 Punkten beendet, sondern auch die Meisterschaftsführung abgegeben. Soweit abgegeben, dass sie fast uneinholbar ist. Ich ärgere mich sehr über das Wochenende, doch es ist nicht rückgängig zu machen.»

Jan Mohr/BCC Heilbronn

«Ein Wochenende der etwas anderen Sorte. Gratulation an Stefan Kerschbaumer und BCC Racing für die tolle Leistung. Auch wenn es wehtat, zuzuschauen, hatten wir doch ein bisschen Spaß. Next Stop: Assen.»

Philipp Gengelbach/Gengelbach Motorsport

«Zurück aus Tschechien mit guter Ausbeute aus Most P9 und P11. Das Team und ich sind zufrieden.»

Bobby Bos/HPC Power Suzuki

«Nicht das Wochenende, auf das wir alle gehofft hatte. Das Team hat einen großartigen Job gemacht. Es lag an mir, dass ich nicht 100 Prozent fit war. Jetzt schaue ich auf das nächste Rennen in Assen.»

Ricardo Brink/Team SWPN

«Was für ein Tag. Das erste Rennen startete ich vom letzten Startplatz aus (P19). Ich bin ein großartiges Rennen gefahren und war auf Platz 6, als ich die Front verloren und gestürzt bin. Rennen 2 startete ich erneut von P19 und endete auf Platz 8. Wir hatten bzw. haben eine sehr gute Geschwindigkeit und diese Ergebnisse sind daher enttäuschend. Ich möchte SWPN dafür danken, dass sie das Motorrad nach dem großen Crash fertig bekommen haben. Jetzt haben wir eine Pause, denn das nächste Rennen findet am 8. September in Assen statt. Dann sind wir wieder da.»

Tim Eby/Team EGS

«Es war schön, dass ich erstmals in beiden Rennen Punkte holte. Leider konnte ich durch die Verletzung an meinem Fuß einige Zeit keinen Sport machen und dadurch hatte ich Probleme mit der Fitness. Der erste Lauf war okay, im zweiten Rennen lief es dann besser. Ich werde jetzt wieder viel trainieren und beim nächsten Rennen erneut angreifen.»

Leon Langstädtler

«Diesem Bild ist leider nichts hinzuzufügen, kein Start in Rennen 2 für mich. Mir geht es soweit gut, nachdem ich in Rennen 1 heftig gestürzt bin. Jetzt erstmal heim und regenerieren.»

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsport: Entschleunigung ist das Gebot der Stunde

Von Günther Wiesinger
Die Coronakrise hat den globalen Motorsport und viele andere Großanlässe zum Erliegen gebracht. Jetzt ist Zeit für Besinnung. Ein Impfstoff ist momentan wichtiger als die Austragung von Risikosportarten.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 09.04., 18:40, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Do. 09.04., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Do. 09.04., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 09.04., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship - Melbourne 400, 1. und 2. Lauf
Do. 09.04., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.04., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
Do. 09.04., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 09.04., 21:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.04., 23:45, Sky Action
Final Destination 4
Do. 09.04., 23:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
83