Wer ist Troy Herfoss?

Von Esther Babel
IDM Superbike
Troy Herfoss hat sich gut eingeführt

Troy Herfoss hat sich gut eingeführt

Der Australier bestreitet im Team RAC seine erste komplette IDM-Superbike-Saison und zeigte sich beim ersten Test von seiner besten Seite.

Eine offizielle Zeitnahme gab es beim Dunlop-Test im spanischen Albacete und Valencia nicht. Doch die anwesende IDM-Superbike-Konkurrenz war sich einig, dass der Australier Troy Herfoss zu einem der schnellsten Piloten gehörte. Gemeinsam mit BMW-Marken-Kollege Michael Ranseder waren Bestzeiten angesagt.

Troy Herfoss hat im niederländischen Team RAC einen Vertrag für die IDM 2012 unterschrieben und wird mit einer BWM S1000R die Superbike-Meisterschaft bestreiten. Die Strecken in Spanien waren für den Australier neu. Auch an die Dunlop-Reifen musste er sich erst gewöhnen.

Wer ist der IDM-Neueinsteiger:

Geburtsdatum:  4. Februar 1987
Wohnort:  Goulburn, New South Wales
Familienstand:  Single
Grösse:  183cm
Gewicht:  73kg
Motivation: Wie bei allen Rennfahrern. Gewinnen.                        
Ziel für 2012:  IDM-Superbike-Rennen gewinnen
Karriereziel: Superbike-Weltmeister
Vorbereitungen:  Fahrrad fahren, Mountain Bike, Moto Cross
Trainingseinheiten pro Woche:  40 Stunden
Lieblingsstrecke:  Phillip Island
Vorbilder:  Troy Bayliss, Michael Doohan and Doug Henry
Grösster Moment:  Australischer Supersport-Meister 2010
Das erste Motorrad:  Suzuki JR50
Interessen: Moto-Cross, Fahrrad und Mountain Bike
Lieblingsmusik:  The J's
Lieblingsfilm:  Talladega Nights
Lieblingsbuch: Die Biographien von Lance Armstrong und Valentino Rossi

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 11:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 12:00, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Do. 26.11., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 26.11., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 26.11., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do. 26.11., 17:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 17:55, Spiegel TV Wissen
    Rosberg über Rosberg
» zum TV-Programm
6DE