Vos will mehr

Von Esther Babel
IDM Superbike
Vos im Fahrerlager eher gemütlich unterwegs

Vos im Fahrerlager eher gemütlich unterwegs

Der Niederländer verlängert seinen Vertrag für die Superbike-IDM 2013 und bleibt damit Teamkollege des aktuellen Meisters Erwan Nigon.

Als niederländischer Superbikemeister und mit dem Vizetitel in der Langstrecken-WM war Arie Vos in diesem Jahr mit dem Team van-Zon-alpha-Technik-BMW in die IDM Superbike eingestiegen. Mit dem elften Platz hatte er die diesjährige Saison abgeschlossen.

Es dauerte eine Weile bis Vos in seinem neuen Team so richtig in Schwung gekommen war. Eine schmerzhafte Daumenverletzung, die er sich beim Test im Frühjahr zugezogen hatte, bremste ihn zu Beginn der Saison aus. Auch die Reifen von Hersteller Michelin waren für den erfahrenen BMW-Piloten Neuland und wollten verstanden werden. Zufrieden geben will sich der Niederländer mit den Ergebnissen der abgelaufenen Saison nicht.

Nach Erwan Nigon und Markus Reiterberger hat nun auch Arie Vos seinen Vertrag im Team um den belgischen Chef Werner Daemen unterschrieben. Das Ergebnis im nächsten Jahr soll auf jeden Fall einstellig werden, und auch der erste Podestplatz ist fällig.

Lebenslauf:

Name: Arie Vos
Geburtsdatum: 12.2.1976
Grösse: 183 cm
Gewicht: 67 kg
Autogrammadresse: Arie Vos, Obrechtstraat 23, 5344 AT Oss, NL
Homepage: www.arievosracing.com
Lieblingsstrecke: Spa-Francorchamps
Erstes Rennen: 1998 Assen

Platzierungen:

2001 Platz 1 Niederländische Scooter-Meisterschaft
2003 Platz 21 GP 250 ccm Assen
2003 Platz 3 Niederländische 250-ccm-Meisterschaft
2004 Platz 8 Supersport-WM Assen
2004 Platz 3 Niederländische Supersport-Meisterschaft
2005 Platz 2 Niederländische Supersport-Meisterschaft
2006 Platz 1 Niederländische Supersport- und Superbikemeisterschaft
2007 Platz 1 Niederländische Supersport- und Superbikemeisterschaft
2008 Platz 23 Superbike-WM Assen
2008 Platz 1 Niederländische Superbike-Meisterschaft
2009 Platz 32 Supersport-Weltmeisterschaft
2010 Platz 2 Niederländische Superbike-Meisterschaft
2011 Platz 1 Niederländische Superbike-Meisterschaft
2011 Platz 2 Langstrecken-Weltmeisterschaft Superstock
2012 Platz 11 IDM Superbike

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Endlich: Max Verstappen beendet Mercedes-Dominanz

Mathias Brunner
Der Sieg des Niederländers Max Verstappen mit Red Bull Racing-Honda in Frankreich zeigt: Die jahrelange Dominanz von Mercedes-Benz in der Turbohybrid-Ära der Formel 1 ist gebrochen – endlich.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 23.06., 23:35, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 24.06., 00:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 24.06., 01:30, ORF Sport+
    Highlights ERC Rallye 2021 - 1. Station Polen
  • Do.. 24.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 24.06., 01:50, Motorvision TV
    Classic
  • Do.. 24.06., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 24.06., 03:30, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2000 - Großer Preis von Belgien
  • Do.. 24.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 24.06., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 24.06., 05:35, DMAX
    Carinis Classic Cars
» zum TV-Programm
7DE