Assen: Bennie Streuer mit neuem Beifahrer auf Pole

Von Rudi Hagen
IDM Seitenwagen
Streuer/Daalhuizen starten von Platz 1

Streuer/Daalhuizen starten von Platz 1

Streuer/Daalhuizen stehen beim siebten und achten Lauf zur IDM Seitenwagen in Assen auf der Pole-Position. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Kretzer/Wechselberger und Sattler/Neubert.

Wer hätte das gedacht? Weltmeister Bennie Streuer (LCR Suzuki) fuhr im Qualifying zum siebten und achten Lauf der IDM Seitenwagen in Assen mit 1:48.232 min Bestzeit. Und das mit einem neuen Beifahrer. Der «alte», Geert Koerts, hatte sich im Freitagtraining nach einem Sturz Brüche an der rechten Hand und Verstauchungen an der linken zugezogen.

«Als ich merkte, wir stürzen, habe ich mich am Griff mit der rechten Hand festgehalten, denn ich wollte nicht auf meine kaputte Schulter fliegen», sagte Koerts am Samstagmittag zu SPEEDWEEK.com, «das war wohl ein Fehler, denn dabei hat es meine Hand malträtiert.» Wann und ob er in dieser Saison wieder bei Bennie Streuer ins Boot steigen kann, muss eine Untersuchung in der kommenden Woche ergeben.

So stieg Gerard Daalhuizen bei Bennie Streuer in den Beiwagen und er machte seine Sache gut. «Natürlich muss man sich erstmal an einen neuen Beifahrer gewöhnen», sagte Streuer dazu, «das hat ein paar Runden gedauert, aber es klappte dann gleich gut. »

Zweite wurden Wieder-Einsteiger André Kretzer und Manfred «Yeti» Wechselberger (LCR Suzuki), die mit 1:48.268 min nur unwesentlich langsamer als die Pole-Setter unterwegs waren. «Mein Vater hat das Motorrad in der Pause, die ich eingelegt habe, gut in Schuss gehalten und mit dem Yeti und mir, das funktioniert ganz gut», freute sich Kretzer, der aus familiären Gründen einige Zeit vom Motorsport pausiert hatte.

Auf Platz 3 folgten Josef Sattler/Uwe Neubert auf ihrer LCR BMW (1:48.330) vor Mike Roscher und Beifahrerin Anna Burkard (ebenfalls LCR BMW) mit einer Zeit von 1:48.724 min.

Starterfeld IDM Seitenwagen, Lauf 7 und 8, Assen/NL:

1. Streuer/Koerts (NL), 2. Kretzer/Wechselberger (D/A) 3. Sattler/Uwe Neubert (D). 4. Roscher/Burkard (D/CH). 5. Smits/Verhagen (NL). 6. Endeveld/Remme (NL). 7. Nicholson/de Haas (GB/NL). 8. Rutz/Fries (CH). 9. Kentrop/de Haas (NL). 10. Ruppert/Wäfler (D/CH). 11. Schröder/Werth (A/D). 12. Kranenburg/Schmitz (NL). 13. Talens/Moes (NL). 14. Pichler/Pichler (A). 15. Eilers/Bonius (D/NL). 16. Lingen/Bosch (D). 17. Pfaucht/Prudlik (D). 18. Vermeulen/Wiegers NL). 19. Hirschi/Roth (CH). 20. Croft/Sattelberger (GB/D).

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 12.07., 18:30, hr-fernsehen
Herrliches Hessen
So. 12.07., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena
So. 12.07., 19:00, Eurosport 2
Tourenwagen: Weltcup
So. 12.07., 19:00, ORF Sport+
Formel 3
So. 12.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 12.07., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2012 Europa
So. 12.07., 20:55, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 12.07., 21:15, Hamburg 1
car port
So. 12.07., 21:50, SWR Fernsehen
sportarena
So. 12.07., 21:50, ServusTV Österreich
P.M. Wissen
» zum TV-Programm
19