Harley-Davidson: Neuer Stösselstangen-Motor

Von Rolf Lüthi
Produkte

Motoren mit untenliegender Nockenwelle und Betätigung der Ventile mit Stösselstangen und Kipphebeln gelten als veraltet. Harley ist anderer Meinung und entwickelt diese Konstruktion weiter

Harley-Davidson hat vergangene Woche den Modelljahrgang 2020 präsentiert, wobei die echten Neuheiten mit der neuen Low Rider S und dem Dreirad CVO Tri Glide überschaubar blieben. An technischen Neuheiten gibt es für die Touringmodelle ein Paket an elektronischen Fahrhilfen, bestehend aus Smartphone-Konnektivität, Kurven-ABS und Traktionskontrolle.

Dafür tauchte eine Harley-Patentschrift für eine OHV-Ventilsteuerung an luftgekühlten Motoren auf, publiziert vom amerikanischen Online-Magazin motorcycle.com. Betätigt werden die vier Ventile eines Zylinders von zwei untenliegenden Nockenwellen, Stösselstangen, Kipphebeln und separaten Brückenhebeln, welche auf je zwei Ventile wirken.

Durch den zwischengeschalteten, mittig betätigten Brückenhebel reduzieren sich die Seitenkräfte auf die Ventilschäfte drastisch. Ungleiche Betätigung der Ventilpaare durch unterschiedliche Elastiztät im Betätigungsmechanismus ist eliminiert. Wird der Ventildeckel entsprechend ausgeführt, ist dieses System selbst ohne den Einsatz von Hydrostösseln sehr wartungsfreundlich.

Selbstverständlich gibt es auch Nachteile: Eine grössere Bauhöhe, mehr Teile im Ventiltrieb und dadurch eine begrenzte Drehfähigkeit. Beides fällt wegen der speziellen Marktpositionierung von Harley-Davidson nicht wesentlich ins Gewicht.

Der grösste Nachteil könnte rein optischer Natur sein: Bei dieser Konstruktion sind bei einem V2-Motor wohl insgesamt vier untenliegende Nockenwellen nötig, zwei an der linken und zwei an der rechten Motorseite. An jeder Motorseite sind darum auch zwei Stösselrohre seitlich der Zylinder angebracht. Das charakteristische Erscheinungsbild der luftgekühlten V2-Motoren von Harley mit vier Stösselrohren an der rechten Motorseite würde entfallen.

Ob dieses Ventiltrieb-Design für einen neuen Big Twin bestimmt ist, der dann die klassischen, hubraumstarken Tourer/Cruiser/Chopper antreiben wird, oder ob ein neuer Motor für die hubraumschwächere Sportser-Baureihe in der Entwicklungsphase ist, bleibt Spekulation.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Corona-Katastrophe: Die Verunsicherung ist gross

Von Günther Wiesinger
Die Verunsicherung der Menschen in der Corona-Pandemie ist gross: Denn die Fachleute widersprechen sich, was die Bedrohung durch den Virus SARS-CoV-2 angeht – sogar bei der Nützlichkeit von Masken.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 04.04., 04:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Vietnam
Sa. 04.04., 04:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Vietnam
Sa. 04.04., 05:05, Motorvision TV
High Octane
Sa. 04.04., 05:15, Hamburg 1
car port
Sa. 04.04., 05:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Vietnam
Sa. 04.04., 05:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Vietnam
Sa. 04.04., 06:55, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Vietnam
Sa. 04.04., 06:55, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Vietnam
Sa. 04.04., 07:20, Motorvision TV
On Tour
Sa. 04.04., 07:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
63