Pierer Mobility AG: Zehntes Rekordjahr in Serie

Von Günther Wiesinger
Produkte
Die Pierer Mobility AG verkaufte 270.000 Motorräder

Die Pierer Mobility AG verkaufte 270.000 Motorräder

Die PIERER Mobility AG meldet für 2020 folgende Kennzahlen: Es wurden 326.471 Motorräder und E-Bikes verkauft, Umsatz: € 1.530 Mio. (Vorjahr: € 1.520 Mio.).

Mit insgesamt 326.471 Motorrädern und E-Bicycles im Geschäftsjahr 2020 hat die PIERER Mobility AG mit den Marken KTM, Husqvarna und GASGAS das zehnte Rekordjahr in Folge abgeliefert. Es wurde ein Umsatz von EUR 1.530 Mio. (Vorjahr: EUR 1.520 Mio.) erwirtschaftet, wobei die E-Bicycle-Sparte bereits einen Umsatz von EUR 112,5 Mio. beigetragen hat.

Im Geschäftsjahr 2020 wurden für das Wachstum rund EUR 117,2 Mio. in Produktentwicklung und Werkzeuge sowie EUR 39,3 Mio. in Betriebsanlagen & Infrastruktur und in den Erwerb der Marke GASGAS investiert.

Aufgrund der weltweiten Nachfrage nach Motorrädern und E-Bikes wurden im abgelaufenen Geschäftsjahr 218 Mitarbeiter aufgebaut, womit der Mitarbeiterstand zum Jahresende 4.586 betrug. Davon werden 3.822 Mitarbeiter in Österreich beschäftigt.

Marktanteile weiter ausgebaut

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2020 hat die Pierer Mobility-Gruppe mit ihren drei Motorradmarken KTM, Husqvarna und GASGAS die Marktpräsenz in den wichtigen Absatzmärkten (Europa, Nordamerika, Australien) weiter ausgebaut und verzeichnet in einem wachsenden Marktumfeld einen Marktanteil von 12,7%, bei einem Zulassungsplus von 21,6%.

In Europa wuchs der Motorradmarkt trotz der harten nationalen Lockdown-Maßnahmen einiger europäischer Länder über das hohe Vorjahresniveau an und lag zum 31. Dezember 2020 bei ca. 640.000 Neuzulassungen, was einem Plus von 4% entspricht. Im gleichen Zeitraum stiegen die Neuzulassungen von KTM, Husqvarna und GASGAS um rund 15,0% an, was einen Ausbau des Marktanteils auf 13,3% entspricht.

In den USA, der größte singuläre Motorradmarkt für die Pierer Mobility Gruppe, drehte der seit 2015 rückläufige Motorradmarkt mit 6,5% Wachstum ins Plus und verzeichnete 2020 ein Volumen von rund 398.000 Motorrädern (Vorjahr: ca. 374.000). Im gleichen Zeitraum stiegen die Marktanteile von KTM, Husqvarna und GASGAS auf 11,6% (2019: 9,4%).

Durch die vollständige Übernahme der KTM Australia Holding im Vorjahr und der Marktoffensive ist es gelungen, in einem stark wachsenden Markt (+17,9% auf 62.000 Motorräder), diesen mit einem Plus von 46,5% bei den Neuzulassungen zu übertreffen und erstmals über 20% Marktanteil (20,4%) aufzuweisen.

Der für KTM wichtigste Zukunftsmarkt Indien wurde von der COVID-19-Krise am härtesten getroffen. Bajaj ist es trotzdem gelungen, mehr als 60.000 Motorräder unter den beiden Marken KTM und Husqvarna abzusetzen und den indischen Premium-Motorradmarkt outzuperformen.

Absatz Motorräder & E-Bicycles

Mit 212.713 verkauften KTM-Motorrädern, 49.046 verkauften HUSQVARNA-Motorrädern und bereits 8648 verkauften GASGAS- Motorrädern im Geschäftsjahr 2020 konnte ein Absatz von 270.407 Motorrädern (2019: 280.099 Stück) erzielt werden. Aufgrund der hohen Nachfrage ist es im zweitem Halbjahr 2020 gelungen, die verlorenen Produktions- bzw. Absatzmengen aus dem COVID-19- Lockdown des Frühjahrs weitgehend aufzuholen. Darüber hinaus konnte die E-Bicycle-Sparte mit dem Verkauf von 56.064 Elektro-Fahrrädern (2019: 41.993 (nicht konsolidiert) der Marken HUSQVARNA und R RAYMON ein außerordentliches Absatzwachstum von mehr als 33 Prozent beisteuern.

In Europa lag der Absatz an die Händler bei rund 100.000 Motorrädern und 56.064 E-Fahrrrädern. Rund zwei Drittel der Motorräder (ca. 170.000) wurden in den Märkten außerhalb Europas, besonders in Nordamerika, Indien und Australien, in das dortige Händlernetz verkauft.

Durch die vollständige Übernahme der Anteile der GASGAS Motorcycles GmbH im Juli 2020 wird GASGAS als dritte Konzernmarke im Offroadbereich und als Weltmarktführer im Trial- Segment positioniert. Mit GASGAS wird auch das Produktportfolio um ein sportives Sortiment in der Kategorie High-End E-Mountain Bike ergänzt.

Erhöhung der globalen Markenbekanntheit durch MotoGP

Mit drei Siegen und weiteren fünf Podiumsplätzen ist KTM in der ferst vierten MotoGP-Rennsaison mit der RC16 ein außergewöhnliches Ergebnis gelungen. Diese Erfolge in der Königsklasse des Motorradsports sind ein Meilenstein in der Geschichte von KTM und führen damit zu einer weiteren Erhöhung der weltweiten Markenbekanntheit.

GASGAS als dritte Konzernmarke

Die PIERER Mobility-Gruppe setzt im Geschäftsjahr 2021 weiter auf organisches Wachstum in allen Kernbereichen. Zielsetzung ist es, die Marktanteile in den für KTM, Husqvarna und GASGAS wichtigen Motorradmärkten weiter auszubauen. Es wird damit die Marktführerschaft in Europa angestrebt.

Im wichtigen und stark wachsenden E-Bicycle-Bereich wird sich die Gruppe mittelfristig zu einem bedeutenden Player entwickeln und hat sich bis 2025 zum Ziel gesetzt, einen jährlichen Umsatz von EUR 500 Mio. zu erwirtschaften. Bereits 2021 soll der Vertrieb von E-Bicycles außerhalb von Europa ausgerollt werden, ab 2022 auch in Nordamerika. Neben dem Fahrradfachhandel werden auch ausgewählte Motorradhändler die E-Bikes vertreiben.

In Kooperation mit Bajaj wird auf der gemeinsamen Elektroantriebsplattform die Entwicklung von mehreren Elektro-Zweirad-Modellen vorangetrieben. Der erste E-Scooter der Marke Husqvarna wird 2022 gelauncht.

China ist weltweit der schnellst wachsende Premium-Motorradmarkt. Um in diesem wichtigen Markt weiter Fuß zu fassen, werden gemeinsam mit dem chinesischen Joint-Venture Partner CFMOTO die Aktivitäten verstärkt. Der Produktionsstart der ersten Modelle beginnt im 2. Quartal 2021.

Mehr über...

Schon gesehen?

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 16.06., 09:00, Eurosport 2
    EWC All Access
  • Mi.. 16.06., 09:15, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Mi.. 16.06., 09:30, ORF Sport+
    Extreme E Magazin 2021
  • Mi.. 16.06., 09:30, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Mi.. 16.06., 10:05, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Mi.. 16.06., 10:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 16.06., 10:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 16.06., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 16.06., 11:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Mi.. 16.06., 11:55, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
» zum TV-Programm
3DE