Offiziell: KTM AG kauft Aktienmehrheit an MV Agusta

Von Günther Wiesinger
Im November erwarb die KTM AG (eine Tochterfirma der Pierer Mobility AG) 25,1 Prozent an MV Agusta S.p.A. Im Frühjahr 2026 wird KTM die Aktienmehrheit an MV übernehmen. Das Joint-Venture mit CFMOTO wird intensiviert.

SPEEDWEEK.com hat bereits im Juli 2023 exklusiv berichtet, dass Stefan Pierer mit der KTM AG (eine Tochterfirma der Pierer Mobility AG) in absehbarer Zeit die Aktienmehrheit an der MV Agusta S.p.A. übernehmen will. Heute wurde bestätigt, dass die Kooperation zwischen den Österreichern und MV Agusta weiter vertieft wird. Die KTM AG und MV Agusta haben eine Kaufoption für eine Aktienmehrheit vereinbart. Im November 2022 hat die KTM AG durch eine Kapitalerhöhung bereits 25,1 Prozent an MV Agusta erworben und dazu die weltweiten Vertriebsrechte.

Als Teil dieser Kooperation hat die KTM AG im Oktober 2023 die Zulieferkette und den Einkauf für die Marke MV Agusta übernommen. Außerdem wird die Modellpalette von MV Agusta durch das weltweite Verkaufsnetz der PIERER Mobility vertrieben.

Jetzt wurde der KTM AG eine Kaufoption auf die Aktienmehrheit von MV Agusta eingeräumt. Die der KTM AG auf Basis des Jahresabschlusses zum 31. Dezember 2025 gewährte Kaufoption zum Erwerb der Mehrheit an der MV Agusta wird im Frühjahr 2026 ausgeübt.

Die MV Agusta S.p.A gehört zu den Weltmarktführern im Segment der Premium-Motorräder, es werden aber momentan nur ca. 6000 Stück im Jahr verkauft. Künftig soll die Modellpalette des Herstellers mit Sitz in Varese/Italien ständig erweitert werden.

MV Agusta verfügt über legendäre Motorradrennsport-Erfolge, ist für sein ikonisches Design berühmt, für erstklassige Performance und Technologien sowie State-of-the-art-Materialien.

In den 1960er- und 1970er-Jahren hat MV Agusta in den GP-Klassen 125, 250, 350 und 500 ccm mit Fahrern wie Sandford, Ubbiali, Provini, Hocking, Surtees, Hailwood, Agostini und Read nicht weniger als 38 Fahrer- und 37 Marken-WM-Titel gewonnen und insgesamt 274 GP-Siege erobert.

Intensivierung des Joint-Ventures mit CFMOTO

Die KTM AG hat mit CFMOTO die Zusammenarbeit in den Bereichen Produktstrategie, Entwicklung sowie Industrialisierung vertieft. Neben der Übernahme des Vertriebs von CFMOTO Motorrädern durch KTM in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Spanien sowie Großbritannien wird die Produktionskapazität beim Joint-Venture Partner von derzeit 50.000 auf 100.000 Stück ausgebaut. Zum Zeichen der Vertiefung der Kooperation wurde die Beteiligung von CFMOTO an der börsenotierten PIERER Mobility AG im Juli 2023 auf 2,0 Prozent erhöht.

Die 1989 gegründete ZHEJIANG CFMOTO POWER CO., LTD. beschäftigt sich mit der Entwicklung, Herstellung, Vermarktung und Lieferung von zuverlässigen Motorrädern, Geländewagen und E-Mobilität mit innovativem V2X, Motoren, Rahmen, Teilen, Bekleidung und Zubehör, die über mehr als 3000 Händler weltweit vertrieben werden.

Die PIERER Mobility AG ist die Dachgesellschaft für Europas führenden Hersteller motorisierter Zweiräder und produziert eine vollständige Premium-Markenpalette von KTM, GASGAS und Husqvarna Motorcycles. Mit ihrer Innovationskraft ist PIERER Mobility AG durch ihre Motorradmarken ein wegweisender Technologieführer für zweirädrige E-Mobilität. Mit Husqvarna E-Bicycles, GASGAS Bicycles und FELT Bicycles wird das Zweiradsortiment vervollständigt. Das Premium-Markenangebot bietet weiters Hochleistungskomponenten der Marke WP sowie spezielle KTM X-BOW Hochleistungssportwagen.

Die PIERER Mobility AG mit den Marken KTM, Husqvarna und GASGAS hat 2022 den Umsatz um 19,4 Prozent auf den Rekordwert von € 2.437 Mio gesteigert. Es wurden 375.492 Motorräder von KTM, Husqvarna und GASGAS verkauft. 2021 wurden 332.881 Motorräder abgesetzt.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

This article is also available in english.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

2024: (Un)realistische Prognosen

Werner Jessner
Bevor es am Wochenende erstmals ernst wird, wagen wir zwei Blicke auf die Saison 2024 in der Formel 1 und MotoGP: Einen realistischen, einen optimistischen. (Zu Jahresende werden wir sehen, wie weit wir daneben lagen.)
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 03.03., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 03.03., 11:15, DMAX
    Helden - Wir liefern ab
  • So.. 03.03., 14:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • So.. 03.03., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 03.03., 15:00, Motorvision TV
    Legends Cars National Championship
  • So.. 03.03., 15:50, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • So.. 03.03., 16:15, Motorvision TV
    Rallye: Middle East Bajas World Cup
  • So.. 03.03., 17:00, DF1
    The Speedgang 50 DF1
  • So.. 03.03., 17:15, Motorvision TV
    Rallye: Middle East Bajas World Cup
  • So.. 03.03., 18:10, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
» zum TV-Programm
15