DTM-Pilot Martin Tomczyk besucht die gamescom

Von Andreas Reiners
Martin Tomczyk

Martin Tomczyk

Auf dem Weg zum siebten DTM-Saisonrennen legt der BMW-Pilot einen Zwischenstopp in Köln ein. Dort findet die gamescom statt.

Kurz vor dem Start von Destiny, dem neuen preisgekrönten Blockbuster von Activision und Bungie, haben sich mehr als 4,6 Millionen Fans während der Beta-Phase einen ersten umfassenden Eindruck vom Spiel verschafft.

Die Gunst der Stunde genutzt hat auch Martin Tomczyk, der 32 Jahre alte DTM-Pilot in Diensten von BMW. «Ich hatte schon einige News rund um Destiny gehört und bin wirklich gespannt auf das Spiel», so der schnelle Rosenheimer. Umso mehr freute er sich, selbst eingeladen zu werden, die Beta zu spielen.

Trotz eng getaktetem Terminkalender erkundete Tomczyk dann ausgiebig die Welt von Destiny und ist begeistert: «Es hat mich überrascht, dass man sich auch als Anfänger sehr schnell zurecht findet und Erfolge hat. Außerdem hat mir gefallen, dass ich immer wieder auf andere Spieler gestoßen bin, die mir bei den Aufgaben geholfen haben. Das Zusammenspielen funktioniert sehr gut und macht Spaß, auch wenn man die anderen Leute nicht unbedingt kennt.»

Auch das Gameplay selbst kommt Tomczyk entgegen, der im Motorsport als der Mann für komplizierte Rennen gilt. «Ich finde es spannend, dass man bei Destiny recht taktisch und überlegt vorgehen muss, während blindes Draufhalten meist nicht zum Ziel führt. Das deckt sich auch mit meinem Fahrstil im Rennen. Ich mag komplexe Streckenlayouts, das Spiel mit der Strategie oder auch die Regenrennen.»

Nach Abschluss der Destiny-Beta Ende Juli freut sich Martin Tomczyk nun auf den Launch am 9. September. Bis es soweit ist, überbrückt er die Wartezeit mit einem Besuch auf der gamescom, der sich ideal mit der Anreise zum siebten Lauf der DTM am Nürburgring verbinden lässt.

Am 14. August 2014 ist Tomczyk in Köln zu Gast, informiert sich über die neuesten Entwicklungen in der Gaming-Szene und wirft am Stand von Activision einen Blick hinter die Kulissen von Destiny.Martin Tomczyk ist bereits seit seiner Kindheit im Motorsport aktiv, 2001 startete er als damals jüngster Fahrer in die DTM.

Heute zählt der DTM-Champion von 2011 zu den erfahrensten Piloten der Serie und startet inzwischen auch bei 24-Stunden- und Langstreckenrennen für BMW. In seiner Freizeit widmet sich der Red Bull-Sportler vor allem seiner Familie, zur Entspannung taucht er regelmäßig mit seiner PlayStation 4 in virtuelle Welten ab.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 05.12., 23:25, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Mo.. 06.12., 00:25, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Mo.. 06.12., 02:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 06.12., 03:25, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mo.. 06.12., 04:45, Motorvision TV
    Car History
  • Mo.. 06.12., 05:05, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Mo.. 06.12., 05:50, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Mo.. 06.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 06.12., 06:20, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 06.12., 06:57, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE