Smolinski: «Hoffentlich nicht mein einziger WM-Titel»

Von Manuel Wüst
Langbahn-GP
Der Motorrad-Weltverband FIM ehrte in Andorra die Weltmeister aller Disziplinen. Für Langbahn-Champion Martin Smolinski aus Olching war es eine Premiere.

Im Zuge des Galaabends wurden sämtliche Weltmeister aus den verschiedenen Motorraddisziplinen geehrt. «Das war ein ganz besonderer Abend in einer ganz besonderen Atmosphäre. Das war die größte Ehrung meiner Kariere», berichtete Langbahn-Weltmeister Martin Smolinski.

In einer kurzen Ansprache verwies der Bayer, der als erster Fahrer aus dem Bahnsport geehrt wurde, auf die Besonderheit des Bahnsports, nur in dessen Disziplinen wird ohne Bremsen gefahren, egal ob auf Gras, Sand oder Eis. Das macht den Sport besonders eigen und riskant.

Abschließend sendete Smolinski eine Botschaft ans Publikum: «Hoffentlich sieht man sich im kommenden Jahr wieder und dieser Weltmeistertitel wird nicht mein einziger bleiben!»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 21.01., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 21.01., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 21.01., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 21:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 21.01., 22:15, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 21.01., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 01:30, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport 1
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE