Wieso es vom Langbahn-GP 2019 keinen Livestream gibt

Von Manuel Wüst
Langbahn-GP
Vom TV-Standard des Speedway-GP ist der Langbahn-Sport weit entfernt

Vom TV-Standard des Speedway-GP ist der Langbahn-Sport weit entfernt

Die Langbahn-Weltmeisterschaft 2018 wurde im Webstream live auf YouTube übertragen. Trotz erstaunlicher Zugriffszahlen wird sich das dieses Jahr nicht wiederholen: Wer die Rennen sehen will, muss vor Ort dabei sein.

Bewegte Bilder von der Langbahn-Weltmeisterschaft sind im TV kaum zu finden. Der Wunsch nach Livebildern einer Langbahn-WM im Free-TV, wie es sie zum Beispiel vom Finale 1992 in Pfarrkirchen gab, als die ARD live zuschaltete, wird sich nicht erfüllen.

Ein Livestream eines Langbahn-GP wurde 2018 erstmals über Sabmar TV, die Firma sendete erst kürzlich einen Stream des SEC-Challenges, beim verregneten WM-Auftakt in Herxheim produziert. Interviews mit den Fahrern, Zeitlupenaufnahmen und das Rennen aus mehreren Kameraperspektiven sorgten für eine ordentliche Übertragung, die sich zwar nicht auf TV-Niveau wie die Übertragungen des Speedway-GP bewegte, aber den Zuschauern zu Hause zumindest die Möglichkeit bot, die Rennen live zu verfolgen.

Die fünf Liveübertragungen, die auf englisch kommentiert wurden, sind noch heute im Netz abrufbar und wurden insgesamt über 200.000 Mal angeklickt.

Aufrufe der einzelnen WM-Rennen auf YouTube (Stand 28. Mai 2019):

GP 1 – Herxheim: 43.843 Aufrufe
GP 2 – La Réole: 56.947 Aufrufe
GP 3 – Roden: 29.570 Aufrufe
GP 4 – Eenrum: 32.710 Aufrufe
GP 5 – Mühldorf: 49.216 Aufrufe

2019 werden die Bildschirme dunkel bleiben, es wird keine Übertragungen der Weltmeisterschaft geben. Fans, die nicht live vor Ort sein können, wird lediglich mittels Livepunkten auf der Seite www.longtrack-live.com die Möglichkeit geboten, die Weltmeisterschaft zu verfolgen.

«Die finanzielle Unterstützung war nicht rechtzeitig verfügbar, um den Livestream für dieses Jahr zu erhalten», erklärte FIM-Race-Director Glen Phillips SPEEDWEEK.com. «Wir hoffen, dass es für 2020 wieder klappt mit dem Livestream.»

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 26.05., 18:10, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 26.05., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 26.05., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
Di. 26.05., 18:40, Motorvision TV
Bike World
Di. 26.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 26.05., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
Di. 26.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Di. 26.05., 20:55, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Di. 26.05., 21:00, MDR
Die B 96 - Legendäre Fernstraße
Di. 26.05., 22:40, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
» zum TV-Programm