Langbahn-GP mit 5, 6 oder 8 Fahrern besser?

Von Ivo Schützbach
Langbahn-GP
Früher bekamen die Fans mehr Fahrer auf der Bahn zu sehen

Früher bekamen die Fans mehr Fahrer auf der Bahn zu sehen

Seit 2013 wird in der Langbahn-WM nur noch mit fünf Fahrern gestartet. Die Meinungen darüber gehen zwischen Fans wie Fahrern weit auseinander. Was der vierfache Weltmeister Robert Barth sagt.

Weil es letztes Jahr erstmals einen Langbahn-GP auf einer Speedway-Bahn gab, wurde die Anzahl Fahrer auf der Strecke von sechs auf fünf reduziert. Der Grand Prix im polnischen Rzeszow war eine Eintagsfliege, die Fünf-Mann-Regel hat aber auch 2014 Bestand. SPEEDWEEK.com sprach mit dem vierfachen Langbahn-Weltmeister Robert Barth über die jüngsten Entwicklungen.

Im nächsten Jahr sehen wir in der Langbahn-WM nur noch 15 Fahrer am Start. Tut es der WM gut, wenn es mehr Klasse statt Masse gibt?

Ich muss sagen, dass alle Grands Prix, die ich die letzten zwei Jahre gesehen habe, egal ob mit 18 oder mit 20 Fahrern, super waren. Es war aber schon teilweise so, dass du ab Platz 12 oder 13 bis rauf zu Platz 20 einen deutlichen Unterschied gesehen hast zu den Leuten, die auf den Plätzen 1 bis 8 fahren. Da braucht man auch gar nicht drüber diskutieren. Der Grund ist ja ein anderer, warum man mit der Anzahl Fahrer wieder zurückgegangen ist. Erstens wegen der finanziellen Belastung für den Veranstalter und zweitens, damit es wieder weniger Läufe gibt, weil speziell hier in Deutschland die Veranstalter ein Rahmenprogramm fahren lassen wollen.

Was ist deine Meinung zu der Regel, dass nur noch fünf Fahrer auf der Bahn sind?

Ich hab ja schon gesagt, dass alle Grands Prix, die ich gesehen habe, super waren. Egal, ob mit fünf oder sechs Fahrern. Der Grund dafür war ganz klar Rzeszow. Da wäre es mit sechs Fahrern nicht möglich gewesen beziehungsweise sehr speziell. Die haben sich da, denke ich, mehr erwartet vom Langbahn-GP auf der Speedway-Bahn. Das wäre mit sechs Fahrern halt nicht möglich gewesen, darum hat man das auf fünf Fahrer geändert.

Prinzipiell bin ich der Meinung, gehören auf der Langbahn sechs Fahrer auf die Bahn – und die Langbahn-WM gehört ja sowieso auf Sand- und Grasbahnen gefahren, also eher auf langen Bahnen, und dementsprechend würde es da mit sechs Fahrern kein Problem geben. Es gibt zwar Fahrer die sagen, dass man mit fünf Fahrern in der ersten Kurve mehr Platz hat, aber dann muss man den Speedway-Grand-Prix mit drei Mann fahren.

Du gehörst zu denen, die noch zu acht gefahren sind.

Ja, in der WM nicht mehr, aber ich bin schon Rennen gefahren mit acht Mann. Okay, da kann man drüber streiten, denn acht Mann ist ein großer Haufen. Punkt 1: die Überwachung durch den Schiedsrichter auf der Bahn ist da nicht ganz einfach. Und Punkt 2: Es gibt halt manche Sandbahnen, speziell Mühldorf, wenn du da mit acht Mann in die erste Kurve reinfährst, wird es schon eng. Aber sechs Fahrer wären definitiv okay.

In Australien wird auf der Sandbahn teilweise mit 16 Fahrern in zwei Reihen gestartet.

Ja gut, wir sind in Teterow auch mit zwölf Fahrern aus drei Reihen gefahren oder teilweise auch zehn Fahrer in einer Reihe. Das geht schon, wenn das Leistungsgefälle entsprechend groß ist. Wenn du aber zehn gleich gute Fahrer am Band hast und die wollen alle in die erste Ecke rein, dann wird es ein bisschen schwierig.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 20.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 20.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:01, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 19:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 20.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 20.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 20.10., 20:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
7DE