Franco Morbidelli (5.): «Ja, zähle zu Titelanwärtern»

Von Jordi Gutiérrez
Moto2

Mit 0,729 sec Rückstand auf KTM-Pilot Miguel Oliveira schloss Franco Morbidelli aus dem Marc VDS-Team den ersten Testtag in Jerez auf Platz 5 ab. «Die Vorbereitungen laufen nach Plan», versichert er.

«Es lief sehr gut. Wir konnten umfassend an der Abstimmung der Kalex arbeiten und uns steigern», freute sich Franco Morbidelli. «Das war ein ordentlicher erster Tag. Nun müssen wir so weiterarbeiten, um das Motorrad noch mehr zu verbessern.»

Wie groß ist der Unterschied zwischen der Kalex von 2016 und 2017? «Ja, es ist schon ein Unterschied vorhanden. In einigen Bereichen ist die 2017er-Kalex besser, aber an anderen Aspekten müssen wir noch arbeiten. Mein erster Eindruck ist aber sehr gut. Meine Rundenzeiten waren von Anfang an gut. Nun müssen wir noch an meiner Pace arbeiten.»

2017 zählt Morbidelli, der bei den letzten fünf Rennen 2016 auf dem Podest stand, aber noch auf seinen ersten Moto2-Sieg warten muss, zu den Favoriten auf den Titel. «Meine Vorbereitung auf die Saison 2017 verlief bisher nach Plan. Es geht in die richtige Richtung», versicherte der Italiener aus der VR46 Academy. «Wenn man davon ausgeht, was ich im letzten Jahr geleistet habe, dann ja, ich zähle zu den Titelanwärtern. Ich sehe mich schon als einer der besten Fahrer in dieser Kategorie, daher will ich das gesamte Jahr um Top-Resultate kämpfen. Das ist mein Ziel. Nun muss ich arbeiten, um zu erreichen, was ich mir vorgenommen habe.»

Die kombinierte Zeitenliste aller drei Sessions am Mittwoch:

1. Miguel Oliveira (KTM) 1:42,316 min
2. Takaaki Nakagami (Kalex) +0,187 sec
3. Mattia Pasini (Kalex) +0,526
4. Luca Marini (Kalex) +0,724
5. Franco Morbidelli (Kalex) +0,729
6. Tom Lüthi (Kalex) +0,752
7. Dominique Aegerter (Suter) +0,759
8. Alex Márquez (Kalex) +0,778
9. Khairul Idham Pawi (Kalex) +0,976
10. Jorge Navarro (Kalex) +0,983
11. Brad Binder (KTM) +1,051
12. Axel Pons (Kalex) +1,165
13. Danny Kent (Suter) +1,170
14. Xavier Simeon (Kalex) +1,220
15. Hafizh Syahrin (Kalex) +1,254
16. Simone Corsi (Speed Up) +1,260
17. Sandro Cortese (Suter) +1,263
18. Fabio Quartararo (Kalex) +1,277
19. Xavi Vierge (Tech3) +1,314
20. Andrea Locatelli (Kalex) +1,316
21. Edgar Pons (Kalex) +1,330
22. Marcel Schrötter (Suter) +1,555
23. Isaac Viñales (Kalex) +1,575
24. Yonny Hernandez (Kalex) +1,638
25. Francesco Bagnaia (Kalex) +1,692
26. Tetsuta Nagashima (Kalex) +1,698
27. Iker Lecuona (Kalex) +1,896
28. Jesko Raffin (Kalex) +1,967
29. Remy Gardner (Tech3) +2,066
30. Axel Bassani (Speed Up) +2,397

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 19:05, Motorvision TV
Racing Files
Fr. 29.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 29.05., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 29.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker BA Trophy Wien 2010 Melzer - Haider-Maurer
Fr. 29.05., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 29.05., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 21:40, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 29.05., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 29.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 29.05., 23:00, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm