Franco Morbidelli: Ärger trotz ausgebauter WM-Führung

Von Sharleena Wirsing
Moto2
Franco Morbidelli

Franco Morbidelli

Obwohl Franco Morbidelli in Silverstone am Ende nicht um den Sieg kämpfen konnte, baute er seine Führung auf Tom Lüthi in der Moto2-WM aus. Alex Márquez hat seine Chance auf den Titel wohl verloren.

Franco Morbidelli ging mit 26 Punkten Vorsprung auf Tom Lüthi in das Rennen der Moto2-Klasse in Silverstone. Obwohl der Italiener nach einigen Führungsrunden noch von Takaaki Nakagami und Mattia Pasini geschnappt wurde, blieb Morbidelli vor Lüthi und baute seinen Vorsprung auf 29 Zähler aus.

«Ich wollte dieses Rennen wirklich gewinnen, aber leider erlebte ich einige Probleme. Darunter der starke Grip-Verlust am Hinterreifen, als ich nach Alex’ Sturz in Führung lag», ärgerte sich Morbidelli. «Der Kampf gegen Alex machte Spaß, aber nachdem mich Nakagami geschnappt hatte, habe ich mich entschlossen, einen Podestplatz und Punkte zu sichern. In der Moto2-Klasse kann alles passieren, darum werde ich in den nächsten Rennen weiter angreifen. Das Positive ist, dass ich meine WM-Führung gegenüber Tom Lüthi ausbauen konnte.» 2018 werden Morbidelli und Lüthi bei Marc VDS in der MotoGP-Klasse Teamkollegen.

Alex Márquez vergab seine Chance auf den Moto2-Titel durch seinen Sturz in Führung liegend wohl endgültig. Der Spanier kam noch als 14. ins Ziel. Er hat nun 68 Punkte Rückstand auf Morbidelli. «Der Sturz war ganz mein Fehler», räumte Márquez ein. «Ich ging in der Kurve zuvor weit und war dann in der ‹Loop›-Kurve zu weit innen und stürzte durch die zu enge Linie. Mein Start in das Rennen war sehr gut, ich fuhr stark und bin froh, dass ich führen konnte, aber nur zwei Punkte zu sammeln, war nicht so gut. Doch ich muss das jetzt akzeptieren und auf Misano blicken.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 30.11., 05:30, Motorvision TV
    Histo Cup - Red Bull Saisonfinale, Red Bull Ring, Österreich
  • Mo. 30.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo. 30.11., 08:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 08:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 08:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mo. 30.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
6DE