Valencia, FP2: Zwei KTM in Top-3, Schrötter Elfter

Von Kay Hettich
Moto2
Miguel Oliveira blieb mit der Tagesbestzeit auch im zweiten Training vorne

Miguel Oliveira blieb mit der Tagesbestzeit auch im zweiten Training vorne

Red Bull KTM-Pilot Miguel Oliveira bestätigte im zweiten Training der Moto2 in Valencia mit der Bestzeit seine starke Form. Schrötter bleibt bester Deutscher – rutschte aber auf die elfte Position ab.

Im ersten Training beeindruckte Red Bull KTM mit der Bestzeit durch Miguel Oliveira, der in 1:35,847 min als einziger eine Rundenzeit unter 1:36er min fahren konnte. Dritter wurde der zweite KTM-Pilot Brad Binder. Im Sandwich der beiden Moto2-Bikes aus Mattighofen auf Platz 2 lag Alex Marquez (Marc VDS). 

Die beiden KTM-Asse sorgten auch im zweiten Training für Furore, das bei herrlichem Spätsommerwetter gestartet wurde. Das Thermometer zeigte 20 Grad, die Sonne heizte den Asphalt auf immerhin 24 Grad auf.

Während sich Alex Marquez zu Beginn der Session in 1:36,283 min an die Spitze der Zeitenliste fuhr, lag Xavier Simeon nach fünf Minuten bereits auf der Nase. Nach nur acht Minuten egalisierte Francesco Bagnaia in 1:35,859 min beinahe die Oliveira-Zeit vom Vormittag. Der zweite Sky-Pilot Stefano Manzi fabrizierte gleichzeitig einen Sturz.

Bester Deutscher nach 15 Minuten war Cortese (1:36,653 min) auf Platz 8. Bereits 0,5 sec schneller als im ersten Training fuhr Raffin auf Platz 15. Vorne Bagnaia, Binder, Morbidelli und Marquez.

Haudegen Mattia Pasini fuhr in 1:36,013 min hinter Bagnaia auf die zweite Position, Cortese verbesserte sich noch einmal um 0,1 sec und behauptet sich, unmittelbar hinter Oliveira, weiter als bester Deutscher auf Rang 8.

Die letzten 15 Minuten begannen mit einem weiteren Crash von Simeon – sogar in derselben Kurve wie bei Trainingsbeginn. Ebenfalls auf Abwegen Brad Binder nach einem Verbremser in Kurve 6 – der Südafrikaner steuerte sein Bike aber kontrolliert über die Streckenbegrenzung in den asphaltierten Bereich. Davon unbeeindruckt brannte er anschließend die zweitschnellste Trainingszeit in den Asphalt.

Die frühe Bestzeit von Bagnaia hielt bis vier Minuten vor dem Ende, bis Oliveira in 1:35,802 min die schnellste Moto2-Rundenzeit an diesem Wochenende vorlegte. Bagnaia, Binder, Pasini, Marquez komplettierten die Top-5 im zweiten Training, dann Nakagami und Morbidelli. Schrötter als Elfter wieder bester Deutscher, Cortese auf zwölf, Raffin stark verbessert auf der 14. Position. Etwas enttäuschend Aegerter auf 18.

Die kombinierte Zeitenliste führt Oliveira vor Bagnaia, Binder, Passini und Marquez an. Schrötter folgt auf Platz  7, direkt vor Weltmeister Morbidelli (8.). Cortese auf 14, Raffin 18, Aegerter 19.


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 24.01., 12:15, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
  • So. 24.01., 12:15, ServusTV
    World Rally Championship 2021
  • So. 24.01., 12:35, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy 2019
  • So. 24.01., 13:15, ServusTV
    World Rally Championship 2021
  • So. 24.01., 13:15, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
  • So. 24.01., 13:25, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • So. 24.01., 13:30, ServusTV
    World Rally Championship
  • So. 24.01., 13:30, ServusTV Österreich
    World Rally Championship
  • So. 24.01., 14:10, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 24.01., 16:50, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
» zum TV-Programm
6DE