Marcel Schrötter (17.): «Extrem schwer für mich»

Von Frank Aday
Moto2
Marcel Schrötter in Jerez

Marcel Schrötter in Jerez

Neben den Schmerzen in seiner verletzten Schulter erlebte Marcel Schrötter bei höheren Temperaturen am Nachmittag Probleme mit seiner Kalex. «Ich bin enttäuscht», räumte er ein.

Für Kalex-Pilot Marcel Schrötter begann der Samstag in Jerez sehr vielversprechend. Mit dem achten Platz zeigte er im FP3 erst zwei Wochen nach seiner Schulterverletzung eine starke Leistung. Bei den höheren Temperaturen am Nachmittag hatte der 25-Jährige jedoch zu kämpfen.

Im Qualifying belegte Schrötter Platz 17 mit 0,847 sec Rückstand auf die Bestzeit von Lorenzo Baldasarri. «Ich bin enttäuscht. Natürlich sind die Schmerzen da, aber ein paar Runden kann ich gut pushen. Am Samstagmorgen haben wir auch gesehen, dass es ganz gut geht, aber wenn es dann am Nachmittag so warm wird, fällt es mir extrem schwer. Ich will nicht sagen, dass mich meine Verletzung zu sehr beeinträchtigt, aber im Rennen wird das sicher etwas Anderes sein auf die Distanz. Ich versuche einfach, das so gut wie möglich zu kompensieren.»

«Natürlich bin ich froh, dass ich überhaupt hier bin. Vor acht, neun Tagen habe ich das Fahren noch für unmöglich gehalten, dafür geht es mir jetzt schon wieder ganz gut. Dennoch, wenn man sonst mit vorn dabei ist, ist man über so einen Platz enttäuscht, aber dann muss ich das Feld eben wieder von hinten aufrollen. Ich werde wieder mein Bestes geben», verspricht Schrötter.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 06.06., 12:15, Einsfestival
Meine Traumreise nach Marokko
Sa. 06.06., 12:15, Schweiz 2
Stippvisite - Der Nürburgring
Sa. 06.06., 12:50, Motorvision TV
Bike World
Sa. 06.06., 13:45, Motorvision TV
Monster Energy AUS-X Open
Sa. 06.06., 14:40, DMAX
Youngtimer Duell
Sa. 06.06., 14:40, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Sa. 06.06., 14:40, Motorvision TV
FIM X-Trial World Championship
Sa. 06.06., 15:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Sa. 06.06., 15:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Sa. 06.06., 15:35, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm