Francesco Bagnaia: Überlegener Start-Ziel-Sieg

Von Andreas Gemeinhardt
Moto2

Kalex-Pilot Francesco Bagnaia (Sky Racing Team VR46) gewann das Moto2-Rennen auf dem TT-Circuit in Assen und feierte damit seinen vierten Saisonsieg. Luca Marini musste sich mit dem achten Platz zufrieden geben.

Von der Pole-Positionen gestartet, übernahm Kalex-Pilot Francesco Bagnaia (Sky Racing Team VR46) beim achten Moto2-Saisonlauf auf dem TT-Circuit van Drenthe in Assen sofort nach dem Start das Kommando und feierte letztendlich einen überlegenen Start-Ziel-Sieg. Damit vergrößerte der 21-jährige Italiener seinen Vorsprung im Moto2-Gesamtklassement auf 16 Punkte. Bagnaias Teamkollege Luca Marini beendete das Rennen auf dem achten Platz und rückt damit auf den 13. Gesamtrang nach vorne.

«Vor dem Rennen hatte ich nur einen Zähler Vorsprung auf Miguel Oliveira, es war wichtig für mich, mein Punktepolster auszubauen», erklärte Bagnaia. «Dabei hat mir natürlich sehr geholfen, dass ich die Strecke in Assen sehr mag und sie auch ausgezeichnet zu meinem Fahrstil passt. Irgendwie ist es immer etwas ganz besonderes für mich, hier in Assen zu gewinnen. Es war ein langes und hartes Rennen, besonders in den letzten Runden, als es aufgrund des Windes schwierig war, das Motorrad in den schnellsten Kurven zu kontrollieren. Ich möchte meinem Team danken, das mir erneut ein wirklich konkurrenzfähiges Bike bereitgestellt hat.»

«Insgesamt war es ein großartiges Wochenende», meinte auch Marini. «Das Team hat erneut eine ausgezeichnete Arbeit abgeliefert, ich konnte sehr gut mithalten. Aufgrund des starken Windes war das nicht immer einfach, meine verletzte Schulter schmerzte auch bereits frühzeitig im Rennen. Am Start verlor ich einige Positionen, danach habe ich aber mein Bestes gegeben. Am Schluss wollte ich noch Oliveira und Binder überholen, um Francesco in der Gesamtwertung etwas Schützenhilfe zu geben, aber da spielte mein Hinterreifen nicht mehr mit und ich musste mich mit dem achten Platz zufrieden geben.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 22.10., 21:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport 1
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport HD
    Warm Up
» zum TV-Programm
12DE