Tom Lüthi (Kalex/12.): «Es ist noch nichts verloren»

Von Oliver Feldtweg
Moto2
Tom Lüthi

Tom Lüthi

Der Schweizer Kalex-Pilot Tom Lüthi aus dem Intact-Team schaffte in Sachsen den 12. Startplatz. In der WM-Tabelle liegt er 6 Punkte vor Alex Márquez auf Platz 1.

Moto2-WM-Leader Tom Lüthi musste sich im Qiualoifyiung 2 beim GP von Deutschland auf dem 3,m641 km langen Sachsenring mit dem zwölften Startplatz zufrieden geben. Der Kalex-Pilot aus dem Dynavolt Intact GP-Team fuhr eine Zeit von 1:24,027 min, er verlor 0,442 Sekunden auf die Bestzeit.

«Ich war absolut am Limit mit meinem Vorderrad», schilderte der 32-jährige Schweizer. «Natürlich bin ich enttäuscht, weil unsere Ausgangslage viel besser war. Wir hatten wirklich einen sehr guten Plan, mit dem Reifen hat alles gepasst. Im dritten Freien Training war ich auch schnell und vorne mit dabei. Am Nachmittag konnte ich die Zeit einfach nicht verbessern und bin gleich schnell gefahren wie im FP3. Das reichte natürlich nicht im Qualifying.»

Lüthi weiter: «Das ist sehr schade, aber es ist noch nichts verloren. Klar, das Rennen ist morgen. Wir werden weiter arbeiten und versuchen, da eine Lösung zu finden. Unsere Pace war sehr gut, was beruhigend ist zu wissen. Ich glaube, dass das Quali jetzt ein wenig anders aus als sonst. Es sind einige da vorne, die vielleicht im Rennen morgen die Pace nicht ganz so halten können. Logischerweise ist die Ausgangslage schwierig. Der zwölfte Platz ist alles andere als optimal, es ist viel mehr Risiko da in den ersten Kurven. Ich muss damit klarkommen und mich irgendwie durchsetzen und durchkämpfen, dann kann es trotzdem ein sehr gutes Rennen werden. Wir werden auf jeden Fall heute noch hart daran arbeiten, dass wir uns verbessern.»

Moto2 Ergebnis Q2, Sachsenring:

1. Márquez, 1:23,585 min
2. Marini, + 0,079 sec
3. Schrötter, + 0,082
4. Di Giannantonio, + 0,196
5. Fernandez, + 0,238
6. Lecuona, + 0,248
7. Martin, + 0,283
8. Vierge, + 0,296
9. Gardner, + 0,298
10. Baldassarri, + 0,343
11. Navarro, + 0,359
12. Lüthi, + 0,442

Moto2 Ergebnis Q1, Sachsenring:

1. Navarro, 1:23,426 min
2. Márquez, + 0,371 sec
3. Lowes, + 0,511
4. Marini, + 0,580

Ferner:
6. Folger, + 0,807
7. Aegerter, + 0,908

Moto2-WM-Gesamtstand nach 8 von 19 Rennen

1. Tom Lüthi (Dynavolt Intact GP) - 117 Punkte
2. Alex Márquez (EG 0,0 Marc VDS) - 111
3. Augusto Fernandez (FlexBox HP 40) - 92
4. Jorge Navarro (Beta Tools Speed Up) - 89
5. Lorenzo Baldassarri (Flexbox HP 40) - 88
6. Luca Marini (SKY Racing Team VR46) - 84
7.
Marcel Schrötter (Dynavolt Intact GP) - 81
8. Brad Binder (Red Bull KTM Ajo) - 64
9. Enea Bastianini (Italtrans Racing) - 56
10. Remy Gardner ( Onexox TKKR) - 41

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 19.10., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 19.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 19.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
  • Mo. 19.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 20:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo. 19.10., 20:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
6DE