Cal Crutchlow: Alex Márquez verdient die MotoGP

Von Johannes Orasche
Moto2
Podest Sachsenring: Binder, Sieger Márquez und Schrötter

Podest Sachsenring: Binder, Sieger Márquez und Schrötter

Der britische MotoGP-Haudegen Cal Crutchlow spricht offen über die passende Strategie für den jüngeren Bruder von Weltmeister Marc Marquez.

Vor und nach dem Sachsenring-GP gab es heftige Spekulationen über die Zukunft des verletzten Honda-Neulings Jorge Lorenzo. Der 32 Jahre alte Spanier kuriert seine Wirbelbrüche im Moment mit einem Stützkorsett aus und hat logischerweise sehr viel Zeit zum Nachdenken. Auch wenn die HRC-Manager bereits dementiert haben, so soll sich Lorenzo ob seiner heiklen Verletzung wohl auch mit der Option Rücktritt beschäftigen oder zumindest beschäftigt haben.

Ein Szenario wäre dann die Beförderung von Rookie Taka Nakagami (27) in das Repsol-Honda-Werksteam an die Seite von Marc Márqez. Den Platz des Japaners könnte bei der LCR-Honda-Truppe der spanische Moto2-Titelaspirant Alex Márquez (23) übernehmen.

Nakagamis erfahrener Teamkollege Cal Crutchlow (33) hat zu den internen Honda-Wechselspekulationen eine ganz klare Meinung: «Wir haben noch kein Wort von Jorge selbst zu diesem Thema gehört. Man sollte also nicht zu viel herum spekulieren.»

Für Crutchlow selbst, der in der WM-Tabelle zur Sommerpause ex- aequo mit Fabio Quartararo auf Position 8 rangiert, käme ein Wechsel angeblich nicht in Frage. «Ich denke nicht an so etwas.»

Der Brite aus Coventry bestätigt aber: «Alex Márquez verdient sicher einen Platz in der MotoGP-WM. Wenn jemand geht, könnte er seine Chance bekommen. Man sieht bei den Rookies aber auch, dass der Umstieg in die MotoGP-Klasse nicht ganz einfach ist.»

Dann wird der dreifache MotoGP-WM-Laufsieger konkret, was die Wahl des Motorrads betrifft: «Es gibt im Prinzip zwei Hersteller in der MotoGP-WM, zu denen man im Moment als Rookie gehen sollte.»

Man kann hier davon ausgehen, dass Crutchlow hier nicht Honda meint. Wohl eher Yamaha und Suzuki, wo der Spanier Joan Mir im ersten Jahr eine tadellose Leistung zeigt.

MotoGP Ergebnis, Sachsenring:
1. Marc Márquez. 2. Viñales. 3. Crutchlow. 4. Petrucci. 5. Dovizioso. 6. Miller. 7. Mir. 8. Rossi. 9. Morbidelli. 10. Bradl. 11. Rabat. 12. Pol Espargaró. 13. Iannone.
14. Nakagami. 15. Abraham. 16. Syahrin. 17. Bagnaia. 18. Oliveira.

WM-Stand nach 9 von 19 Rennen: 1. Márquez 185. 2. Dovizioso 127. 3. Petrucci 121. 4. Rins 101. 5. Viñales 85. 6. Rossi 80. 7. Miller 70. 8. Quartararo 67. 9. Crutchlow 67. 10. Pol Espargaró 56. 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 15.06., 00:00, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Di.. 15.06., 00:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Baku 2021: Die Analyse, Highlights aus Aserbaidschan
  • Di.. 15.06., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2006: Großer Preis von San Marino
  • Di.. 15.06., 00:30, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Di.. 15.06., 00:45, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2009 Australien
  • Di.. 15.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 15.06., 01:55, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von der Türkei 2021: Die Analyse, Highlights aus Istanbul
  • Di.. 15.06., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 15.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 15.06., 04:05, Motorvision TV
    Truck World
» zum TV-Programm
4DE