Indy-GP: Elias mit fünftem Saison-Sieg

Von Jörg Reichert
Fünfter Saisonsieg, dritter Sieg in Folge für Toni Elias

Fünfter Saisonsieg, dritter Sieg in Folge für Toni Elias

Gresini-Pilot Toni Elias bleibt auf WM-Kurs. Der Spanier holte in Indianapolis bereits seinen fünften Sieg. Tom Lüthi auf Platz 7; wieder Rennsturz von Stefan Bradl.

Wegen zwei Massen-Crashs musste das Moto2-Rennen in Indianapolis bereits in der ersten Runde abgebrochen werden. Mehrere Bikes lagen, zum Teil ineinander verkeilt, im Gefahrenbereich. So richtig die Abbruchsentscheidung, so bedauerlich war sie aus Deutscher Sicht: MZ-Pilot [*Person Anthony West*] (AUS) lag direkt hinter Pole-Setter Julian Simon (E/Suter) auf der zweiten Position!

Aber beim Neustart über nur noch 17 statt ursprünglich 26 Runden reihte sich West wieder als Zweiter ein - dieses Mal hinter WM-Leader Toni Elias (E/Moriwaki). Stark auch der Start von [*Person Stefan Bradl*] (D/Suter) von 9 auf 6 und von [*Person Tom Lüthi*] (CH/Moriwaki) von 16 auf 9! [*Person Michael Ranseder*] (A/Suter) konnte das Rennen wegen eines Defekts nicht aufnehmen. Der Stand nach Runde 1: Elias, Redding, Simon, West, Faubel, Bradl, Gadea, Wilairot, Lüthi. De Rosa, Cluzel.

Elias, Redding und Simon stürmen auf und davon und haben Anthony West auf Platz 4 nach zwei Runden bereits um 3,7 sec. abgehängt. Für Stefan Bradl ist das Rennen dagegen bereits beendet: Der Viessmann-Kiefer-Pilot rutscht aus und kann das Rennen nicht mehr fortsetzen. Auf einem guten Weg ist dafür Tom Lüthi, der sich in der vierten Runde bereits auf Platz 5 verbessert hat, [*Person Dominique Aegerter*] (CH/Suter) belegt den 14. Rang, [*Person Arne Tode*] (D/Suter) auf der 29. Position.

Wie beim Rennen der 125-ccm-Klasse häufen sich die Stürze: Neben Bradl sind nach nur acht Runden auch [*Person Alex Debon*] (E), [*Person Hector Faubel*] (E), [*Person Vladimir Leonov*] (RUS), [*Person Ricard Cardus*] (E), [*Person Yusuke Teshima*] (J), [*Person Roberto Rolfo*] (I), [*Person Yuki Takahashi*] (J), [*Person Raffaele de Rosa*] (I), [*Person Jules Cluzel*] (F) und [*Person Ratthapark Wilairot*] (THA) gestürzt. Nur wenige können das Rennen fortsetzen - oder verspüren Lust dazu!

An der Spitze hat derweil Aspar-Pilot Simon das Kommando übernommen, doch Elias und Redding bleiben am Hinterrad der Suter-MMX des Spaniers. Um den vierten Rang balgen sich [*Person Andrea Iannone*] (I), [*Person Simone Corsi*] (I), [*Person Gabor Talmasci*] (H) und Tom Lüthi. West ist auf die neunte Position zurückgefallen, Aegerter 11, Tode 23.

Vier Runden vor Schluss: Elias und Simon tauschten wieder die Plätze, sonst gab es wenige Veränderungen. Ein auffällig gutes Rennen fährt Gaststarter [*Person Jason DiSalvo*] (USA/FTR) auf der 11. Position. Die Top-15: Elias, Simon, Redding, Iannone, Corsi, Lüthi, Gadea, Talmasci, West, Aegerter, DiSalvo, Di Meglio, Corti, Pons, Hernandez. Tode weiterhin auf 23.

In der letzten Runde lässt Elias nicht mehr anbrennen und fährt mit seiner persönlich schnellsten Runde zum fünften Saisonsieg. Simon wird knapp geschlagen Zweiter. Redding nahm im Finish das Tempo heraus und wird mit 4,3 sec. Rückstand Dritter.

Für die deutschsprachigen Teilnehmer gab es auf der Traditionsstrecke wenig zu feiern. Platz 7 für Tom Lüthi muss als Highlight herhalten. Domi Aegerter wurde in der letzten Runde von DiSalvo (9.) überrumpelt und wird 11. Der gesundheitlich angeschlagene Arne Tode kommt als 23. ins Ziel.

[*Person Sergio Gadea*] (E) holte mit dem Kalex-Chassis aus Deutschland den guten sechsten Rang, für MZ-Pilot Anthony West (AUS) reicht es am Ende zum zehnten Rang.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 22.10., 20:30, Eurosport 2
    ERC All Access
  • Fr.. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Fr.. 22.10., 21:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 22.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 22.10., 21:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 22.10., 21:45, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Fr.. 22.10., 22:15, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Fr.. 22.10., 22:15, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Fr.. 22.10., 22:30, Einsfestival
    Sportschau
» zum TV-Programm
3DE