Estoril-GP, Moto2, Rennen: 1. Sieg für Bradl!

Von Markus Lehner
Moto2
Stefan Bradl: Erster Moto2-Sieg

Stefan Bradl: Erster Moto2-Sieg

Erster Moto2-Sieg für den Viessmann-Kiefer-Piloten Stefan Bradl. Anthony West mit der MZ auf Rang 7, Aegerter auf Platz 9, Lüthi 16. Sensationeller Kenan Sofuoglu.

[*Person Gabor Talmacsi*], der sich seine erste Pole-Position in der Moto2-Klasse geholt hatte, startete auf der leicht feuchten Piste wie alle seine Konkurrenten auf Slicks. Alle wussten, dass der starke Wind die Strecke sehr schnell ganz abtrocknen könnte. Das grosse Problem für alle: Alle Trainings hatten im Rennen stattgefunden, keiner hatte ein perfekt passendes Trocken-Set-up erarbeiten können.

Supersport-Weltmeister [*Person Kenan Sofuoglu*] erwischte den besten Start, doch Talmacsi übernahm zwei Kurven später die Führung. Driftkönig Yonny Hernandez riskierte auf der feuchten Strecke zu Beginn am meisten und führte nach zwei Runden vor Talmacsi, Sofuoglu und dem Schweizer Dominique Aegerter.

Das Spitzentrio Sofuoglu, Talmacsi und Hernandez setzten sich nach vier Runden vom Feld ab, Aegerter versuchte allein, den Anschluss wieder zu finden. Barcelona-Sieger [*Person Yuki Takahashi*] stürzte in der ersten Verfolgergruppe, wenig später auch der zweitplatzierte Hernandez. Damit lag Aegerter erstmals in seiner Moto2-Karriere auf einem Podestplatz.

Sofuoglu setzte sich langsam von Talmacsi ab und Aegerter ab. Letzterer wurde von Alex Baldolini und Stefan Bradl eingeholt, während der Österreicher [*Person Michael Ranseder*] mit einem technischen Defekt an der Box aufgab.

Nach zehn Runden hatte Sofuoglu bereits sechs Sekunden Vorsprung herausgefahren, während Bradl an Aegerter und Talmacsi vorbeiging und auf Platz 2 lag. [*Person Carmelo Morales*] (Suter-MMX, Racing Team Germany) stürzte auf Rang 4.

Im letzten Renndrittel holten Bradl und Baldolini plötzlich rasch zum überlegenen Sofuoglu auf, während sich [*Person Toni Elias*] auf Rang 8 seinen ersten Rennsturz der Saison leistete. Der vom letzten Platz aus gestartete Andrea Iannone war neun Runden vor Schluss bereits auf Rang 7 vorgestossen, übertrieb es dann aber und stürzte ebenfalls.

Acht Runden vor Schluss wurde Sofuoglu von Bradl und Baldolini überholt. Die beiden kämpften um den Sieg, Bradl gewann knapp vor dem Italiener und feierte damit seinen ersten Moto2-GP-Sieg. «Mir fehlen die Worte», sagte Bradl im Ziel, «Am Anfang war ich wegen der feuchten Strecke etwas vorsichtig, dann lief es immer besser.»

Pech hatte Aegerter, der durch einige harte Attacken der Verfolger in den letzten zwei Runden noch auf Rang 9 zurückgereicht wurde. Platz 3 ging an [*Person Alex De Angelis*] vor Scott Redding und Sofuoglu. «Die rechte Seite des Vorderreifens war völlig zerstört», klagte der Türke, der das komplette Feld in der ersten Rennhälfte in Grund und Boden gefahren hatte.

Dank Bradls Sieg übernahm Suter Racing Technology in der Herstellerwertung mit 306 Punkten die Führung vor Moriwaki mit 296 Punkten.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

25 Jahre Dorna: Holpriger Beginn, jetzt viel Applaus

Günther Wiesinger
Brünn 2016 war der 400. Grand Prix unter dem Regime der Dorna. Seit 25 Jahren vermarkten die Spanier den Motorrad-GP-Sport. Manche andere Rennserien könnten sich ein Beispiel nehmen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 14.07., 11:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2012 Europa
Di. 14.07., 12:20, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Di. 14.07., 12:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Di. 14.07., 13:10, Motorvision TV
Classic Ride
Di. 14.07., 14:00, Hamburg 1
car port
Di. 14.07., 14:00, Eurosport 2
Tourenwagen: Weltcup
Di. 14.07., 15:00, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Di. 14.07., 15:20, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Di. 14.07., 15:45, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 14.07., 16:00, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
» zum TV-Programm
26