Krummenacher: Rumballern bei Colin Edwards

Von Matthias Dubach
Moto2
Randy Krummenacher in der Mittagspause

Randy Krummenacher in der Mittagspause

Das «Texas Tornado Boot Camp» hat mittlerweile einen legendären Ruf erhalten. Die Drift-Schule von Edwards bietet nicht nur Lektionen im Offroad-Fahren.

Für Randy Krummenacher stand schon vor einem Jahr fest: Er will im Winter erneut eine Woche lang das «Texas Tornado Boot Camp» von MotoGP-Haudegen Colin Edwards besuchen. Im Camp werden texanische Tugenden gepflegt wie Steak essen, Pistolen schiessen und natürlich ausgiebiges Driften auf Offroadpisten.

«Ich war nun schon zum zweiten Mal im Camp von Colin», sagte der Schweizer, der dieses Jahr bei Technomag-carXpert eine Moto2-Suter steuern wird. «Nach zwei Monaten Motorradpause war es für mich die beste Vorbereitung für die bevorstehenden Moto2-Tests, hier eine Woche lang mit den TTR 125er Yamahas zu driften.»

Ein erster Moto2-Test steht für Krummenacher diesen Dienstag mit dem Privattest in Le Castellet auf dem Programm. «Krummi» und sein Schweizer Teamkollege Dominique Aegerter nutzen damit die Nähe zur Rennstrecke Paul Ricard, das Team ist seit diesem Winter in Südfrankreich beheimatet.

Krummenacher erzählt über seine Woche in der texanischen Wärme: «Ich habe wieder sehr viel über die Fahrtechniken gelernt wie Sitzposition, Druck auf den Fussrasten und das Zusammenspiel zwischen Bremse und Gas. Ich versuche nun einiges davon zu adaptieren auf die Moto2.»

Dass auf dem Gelände von Waffen-Fan Edwards nicht nur Motorräder einen grossen Stellenwert haben, versteht sich von selbst. «Neben dem Fahren in Texas konnte ich auch meine Erfahrungen im Schiessen erweitern», grinst der bald 23-Jährige. «Jeweils in der Mittagspause haben wir rumgeballert! Es hat richtig Spass gemacht. Ich glaube, in Amerika ist wirklich alles erlaubt», lacht der Schweizer. «Im Grossen und Ganzen war die Woche super, der Lern- und Spass-Faktor war sehr hoch. Deshalb habe ich auch beschlossen, wieder zum Bootcamp zu gehen.»

Auch Krummenachers Schweizer Landsmann Jesko Raffin war in Texas dabei, der 16-jährige Zürcher bestreitet 2013 mit einem neuen, von Ex-GP-Team-Switzerland-Chef Marco Rodrigo unterstützen Team wie 2012 die Spanische Moto2-Meisterschaft.

Ausserdem waren Ex-MotoGP-Pilot James Ellison sowie die ehemaligen GP-Fahrer Scott Russell und Robertino Pietri im Boot Camp.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 19.10., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 19.10., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 19.10., 16:25, Motorvision TV
    Dakar Series Desafio Inca 2018
  • Mo. 19.10., 17:00, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo. 19.10., 17:50, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 19.10., 18:15, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 19.10., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
6DE