Sandro Cortese: «Der Unterschied ist extrem»

Von Matthias Dubach
Moto2
Sandro Cortese im ersten freien Training: «Etwas Chattering»

Sandro Cortese im ersten freien Training: «Etwas Chattering»

Wie erwartet sind beim Sachsenring-GP die Abstände im Moto2-Feld hauchdünn. Cortese sieht nach dem ersten Training noch Potential in den schnelleren Streckenabschnitten.

Letztes Jahr war Sandro Cortese auf dem Sachsenring der vielumjubelte Moto3-Sieger, diesen Freitagmorgen steuerte der Moto2-Rookie erstmals seine 600-ccm-Viertakt-Kalex auf die Rennstrecke des Deutschland-GP. «Eine Sekunde liege ich zurück», erzählte der Berkheimer, nachdem er den 21. Rang (+1,099 sec) erreicht hatte. «Es ist ein bisschen schade. Ich hatte zwei rote Zeiten, aber im schnellen Streckenteil habe ich noch ein bisschen Chattering gehabt.»

Cortese: «Aber das ist eigentlich gut, denn die ersten zwei Sektoren sind die schwierigen. Die anderen zwei Sektoren sind ein bisschen einfacher, aber eine Sekunde Rückstand ist okay. Ich bin guter Dinge, das kriegen wir hin, es passt soweit.»

Auf seinen ersten 19 Runden mit der schweren Moto2-Maschine staunte der Pilot aus dem Team Dynavolt Intact GP: «Der Unterschied zur Moto3 ist schon extrem, du musst sehr, sehr viel arbeiten, um eine schnelle Runde zu fahren. Das Gewicht musst du richtig reindrücken, das ist sehr schwierig. An den letzten zwei Sektoren müssen wir heute Nachmittag arbeiten», weiss Cortese.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 23:35, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa. 23.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 04:30, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 23.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 06:55, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:25, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:50, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa. 23.01., 08:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 08:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE