Marcel Schrötter: «Wir haben Grip verloren»

Von Matthias Dubach
Moto2
Marcel Schrötter: Rang 12 im ersten freien Training

Marcel Schrötter: Rang 12 im ersten freien Training

Trotz einer falsch eingeschlagenen Richtung bei der Abstimmung war der Kalex-Pilot mit Rang 12 im ersten Moto2-Training einverstanden.

Marcel Schrötter tummelte sich in der frühen Phase des ersten freien Moto2-Trainings in Indianapolis in den Top-3, am Ende wurde es für den Kalex-Fahrer Rang 12. Mit den 1,015 sec Rückstand konnte der Wahl-Spanier aber leben. «Es war gut, wieder zurück auf dem Motorrad zu sein. Ich bin von Anfang an sehr gut zurechtgekommen. Ich war am Anfang sehr gut dabei und sogar Dritter. Danach waren wir in der Box und haben versucht, etwas zu verändern.»

Aber die Änderung erwies sich als falsche Richtung, Schrötter blieb in seinen 19 Runden auf seiner in der achten Runden erzielten persönlichen Bestzeit sitzen. «Wahrscheinlich lag es am Setting. Wir wollten uns verbessern und haben einen Weg gesucht, aber im Endeffekt haben wir ziemlich viel Grip verloren. Jetzt müssen wir halt schauen, woran es genau lag, der Reifen hatte auch schon ein paar Runden drauf. Gerade auf der Strecke reisst der Reifen ganz schön auf. Aber wir glauben eher, dass es am Setting lag. Deshalb konnte ich mich nicht mehr verbessern. Aber Rang 12 ist trotzdem okay fürs erste Training», versicherte der 20-Jährige.

Nachdem Stefan Bradl in der MotoGP eine weniger schmutzige Strecke als vor Jahresfrist festgestellt hat, fragen wir auch bei Schrötter nach. «Das stimmt, es sind nur eine oder zwei Kurven, in denen es etwas wacklig ist. Aber sonst ist es um einiges besser als letztes Jahr. Ich kann es jetzt ja vergleichen, denn Indy ist die erste Strecke, die ich mit der Moto2-Maschine von letztem Jahr schon kenne.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 17:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Fr. 04.12., 17:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 17:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 18:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 04.12., 18:25, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 18:25, N-TV
    PS - Formel 1 - Bahrain II - Das 2. Freie Training
  • Fr. 04.12., 18:25, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
  • Fr. 04.12., 18:25, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 18:45, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 04.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
5DE