Josh Herrin will die Tür für mehr Amerikaner öffnen

Von Sharleena Wirsing
Moto2
2014 wird der Amerikaner Josh Herrin mit dem neuen Team Caterham Moto Racing sein Debüt in der Moto2-WM feiern. Zudem hofft er, dass die USA bald wieder an alte Erfolge im GP-Sport anknüpfen können.

Zwischen 1978 und 1993 gingen über 80 Prozent der WM-Titel in der Königsklasse an die amerikanischen Fahrer Kenny Roberts, Freddie Spencer, Eddie Lawson, Wayne Rainey und Kevin Schwantz. Seit dieser erfolgreichen Zeit haben nur zwei Titel den Weg in die USA gefunden. Einer ging an Kenny Roberts Jr. und einer an Nicky Hayden. Mit Hayden, der nun zu Power Electronics Aspar wechselte, und Herrins Teilnahme an der Moto2-WM, hofft Letzterer auf eine Wiedergeburt der amerikanischen Dominanz in der Weltmeisterschaft.

«Ich würde es so sagen: Ich denke, Nicky wird im nächsten Jahr viel besser sein. Zur gleichen Zeit hoffe ich, dass ich gut bin, und die Türe für mehr Amerikaner öffne, damit sie hierher kommen. Ich denke, das wäre gut, denn wir haben eine Menge junger Talente, die niemand wirklich zu sehen bekommt. Leute wie Joe Roberts im Red Bull MotoGP Rookies Cup sind großartig für uns, aber hoffentlich kann ich es noch deutlicher machen, dass wir gut sind und dass wir mit den Jungs hier mithalten können, um in den nächsten Jahren noch ein paar Amerikaner herzuholen.»

Herrin freut sich auf seinen Moto2-Einstieg 2014. Er wird neben Johann Zarco, der diese Saison mit einem starken Podiumsplatz in Valencia beendete, im neuen Moto2-Team Caterham Moto Racing fahren. «Er hat zuvor bereits auf einer Suter gesessen, was das Chassis ist, mit dem wir fahren werden. Sein Feedback zu unserem Bike ist also sehr interessant», erklärte Herrin. «Wir werden zumindest sehen, wie es im Allgemeinen funktioniert und wie weit wir, im Vergleich zum vergangen Jahr, von der Spitze weg sind. Er ist ein toller Kerl und ich freue mich, dass wir im nächsten Jahr Teamkollegen sein werden.»

Josh Herrin ist 23 Jahre alt und gibt sein Debüt in der Weltmeisterschaft als aktueller AMA Superbike-Champion. Zuvor wurde er 2010 im Alter von 19 Jahren der zweitjüngste Fahrer, der im prestigeträchtigen Daytona 200 siegte.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 05.12., 12:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 12:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 12:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa. 05.12., 13:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 13:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 13:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Sa. 05.12., 13:55, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Sa. 05.12., 14:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 14:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 14:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
8DE