Jerez, FP1: Rabat an der Spitze, Folger 4.!

Von Sharleena Wirsing
Weltmeister Tito Rabat aus dem MarcVDS-Team bestimmte das Geschehen im ersten Moto2-Training am Freitag unter der strahlenden Sonne von Jerez. Jonas Folger belegte Platz 4.

In den ersten Minuten des Moto2-Trainings in Jerez setzte sich Joans Folger vor Weltmeister Tito Rabat, Johann Zarco und Sam Lowes an die Spitze. Tom Lüthi aus dem Team Derendinger Interwetten lag auf den sechsten Rang.

Rabat jagte Folger die Spitze nach neun der 45 Minuten wieder ab. Auch Zarco schob sich am Bayern aus dem AGR-Team vorbei. Ricky Cardus aus dem Tech3-Team stürzte mit der Mistral 610, als er das Hinterrad von Zaqhwan Zaidi striff.

Halbzeit: Rabat (Kalex) hält sich mit 1:43,202 min vor Zarco (Kalex), Folger (Kalex) und Lowes (Speed Up), der 0,512 sec zurückliegt.

Rabat verbesserte sein Zeit, doch Folger schob sich auf 0,242 sec heran und schnappte sich wieder Rang 2. Tom Lüthi, Randy Krummenacher und Sandro Cortese lagen auf den Plätzen 8, 10 und 11.

In der Schlussphase schoss Simone Corsi aus dem Athina-Forward-Team auf Platz 2 und verdrängte Folger. Rabat blieb mit 1:43,198 min an der Spitze. Doch dann stürmte Lowes auf Platz 2 – nur 0,136 sec.

Sandro Cortese stürzte in den letzten Sekunden, nachdem er sich auf Platz 6 geschoben hatte.

Hinter Tito Rabat, der mit 1:43,198 min die Bestzeit fuhr, reihten sich Sam Lowes, Simone Corsi, Jonas Folger, Johann Zarco und Sandro Cortese ein. 2014 lag die Pole-Zeit von Mika Kallio bei 1:42,766 min. Tom Lüthi, Randy Krummenacher und Dominique Aegerter belegten die Plätze 11, 16 und 19.

Marcel Schrötter beendete das Training auf Platz 23, Mulhauser, Alt und Raffin folgten auf den Positionen 27, 28 und 30.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Nachbehandlung mit dem Doktor: Japan

Dr. Helmut Marko
Exklusiv auf SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsport-Berater von Red Bull, analysiert den jüngsten Grand Prix. Diesmal: Suzuka, ein fast perfektes Rennen, und warum wir keinen Stress haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 20.04., 12:00, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Superenduro World Championship
  • Sa.. 20.04., 12:00, NDR Fernsehen
    Ford Capri - Kult-Coupé aus Köln
  • Sa.. 20.04., 12:30, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Sa.. 20.04., 13:10, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 20.04., 13:25, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Sa.. 20.04., 13:25, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 20.04., 13:40, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Sa.. 20.04., 13:40, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 20.04., 14:00, ServusTV
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 20.04., 14:15, DMAX
    Car Pound Cops - Die Abschlepper vom Dienst
» zum TV-Programm
5