Assen, Quali: Zarco klar überlegen, Folger Fünfter!

Von Sharleena Wirsing
Moto2
Johann Zarco und Tito Rabat waren im Moto2-Qualifying in ihrer eigenen Liga. Jonas Folger hatte auf Platz 5 bereits über eine Sekunde Rückstand auf Zarco.

Nach der sensationellen Pole-Position von Valentino Rossi rückten die Moto2-Piloten zu ihrem Qualifying in Assen aus. Zunächst stand Esteve «Tito» Rabat vor Jonas Folger an der Spitze.

35 Minuten vor Schluss verdrängte WM-Leader Johann Zarco Rabat von Platz 1. Dahinter folgten Simone Corsi, Sam Lowes und Axel Pons.

Mit 1:36,887 min brach Rabat nun den Pole-Rekord von Marc Márquez aus dem Jahr 2012. Zarco lag 0,3 sec zurück. Folger hatte Platz 6 inne. Simone Corsi aus dem Forward-Team stürzte.

Zur Halbzeit stand Tito Rabat weiter an der Spitze vor Johann Zarco, Sam Lowes, Simone Corsi, Axel Pons und Jonas Folger, der ganze 0,9 sec hinter der Bestzeit lag.

15 Minuten vor Schluss schnappte sich WM-Leader Zarco mit 1:36,346 min Platz 1. Er war 0,287 sec schneller als Rabat. Dahinter klaffte eine riesige Lücke von 0,7 sec zu Sam Lowes, der Rang 3 inne hatte. Folger ging wieder auf Platz 5 nach vorne vor Tom Lüthi.

Alex Márquez aus dem MarcVDS-Team stürzte fünf Minuten vor dem Ende der Sitzung. Währenddessen lag Zarco weiter an der Spitze vor Rabat. Lowes hatte als Dritte bereits 0,739 sec Rückstand.

 Die Bestzeit von Johann Zarco von 1:36,346 min blieb unangetastet. Der Franzose lag somit 0,287 sec vor Weltmeister Tito Rabat und 0,532 sec vor Sam Lowes auf Speed Up. Jonas Folger büßte als Fünfter ganze 1,088 sec ein.

Tom Lüthi wird am Samstag von Position 8 in das Moto2-Rennen gehen. Sandro Cortese erreichte den 14. Platz. Auf den Rängen 16, 17 und 18 fanden sich Dominique Aegerter, Marcel Schrötter und Randy Krummenacher wieder.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 16.01., 14:25, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 14:50, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 15:20, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa. 16.01., 15:45, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Sa. 16.01., 16:15, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Sa. 16.01., 16:40, Motorvision TV
    Dakar Series China Rally 2017
  • Sa. 16.01., 17:30, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Sa. 16.01., 17:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Meisterschaft
  • Sa. 16.01., 17:35, Motorvision TV
    Dakar Series Merzouga Rally 2017
  • Sa. 16.01., 17:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE