Le Mans: Tom Lüthi erfolgreichster Moto2-Pilot

Von Frank Aday
Moto2
Tom Lüthi feierte in Le Mans bereits zwei Moto2-Siege

Tom Lüthi feierte in Le Mans bereits zwei Moto2-Siege

Einige Fahrer der Moto2-Klasse standen in Le Mans bereits auf dem Treppchen, doch kein aktueller Fahrer der mittleren Kategorie war beim Grand Prix von Frankreich erfolgreicher als Vorjahressieger Tom Lüthi.

In der Moto2-Klasse entschied 2015 der Schweizer Tom Lüthi aus dem Team Garage Plus Interwetten das Rennen in Le Mans für sich. 2016 führt der Brite Sam Lowes die Gesamtwertung nach den ersten vier Rennen mit zehn Punkten Vorsprung auf Alex Rins an. Sechs weitere Zähler dahinter liegt Weltmeister Johann Zarco. Vorjahres-Sieger Lüthi und Jonas Folger belegen die Plätze 4 und 5.

Hier finden Sie alle wichtigen Daten und Fakten zum Frankreich-GP 2016:

• In Jerez sicherte Sam Lowes seinen zweiten GP-Sieg nach seinem Triumph in Austin 2015. Er ist der erste Brite, der in der mittleren Klasse in zwei aufeinanderfolgenden Jahren GP-Siege erzielen konnte seit Chas Mortimer 1974 und 1975. Im letzten Jahr qualifizierte sich Lowes für den zweiten Startplatz in Le Mans und verpasste als Vierter hinter Johann Zarco knapp das Podium.

• Alex Rins stand bei jedem seiner drei Moto3-Rennen in Le Mans auf dem Podest: Dritter 2012 und Zweiter 2013 und 2014. Als er 2012 Dritter wurde, war dies sein erster Podestplatz in der Weltmeisterschaft bei seinem erst vierten GP-Start. Im letzten Jahr stand er auf der Moto2-Pole, aber nach einem Sturz in Runde 24 auf Platz 6 liegend in der Dunlop-Schikane überquerte er die Ziellinie nur noch auf Position 17.

• Johann Zarcos dritter Platz im Moto2-Rennen von Le Mans 2015 war sein erster Podestplatz bei seinem Heim-GP.

• Die Rennstrecke von Le Mans brachte dem Schweizer Tom Lüthi bisher die meisten Erfolge ein. Es ist die einzige Strecke, auf der er schon in der 125-ccm-Klasse zwei Siege feierte. 2005 siegte er dort auf seinem Weg zum Weltmeistertitel. Ein Jahr später wiederholte er seinen Sieg. Auch in der Moto2-Klasse sicherte der 29-Jährige 2012 und 2015 bereits zwei Siege. Es ist die einzige Strecke, auf der er mehr als einen Moto2-Sieg einfahren konnte.

• Vor zwei Jahren wurde Jonas Folger in Le Mans Sechster, nachdem er seine erste Pole-Position in der Moto2-Klasse gesichert hatte. Im letzten Jahr stürzte er in Runde 10. 2009 stand Folger in seiner ersten WM-Saison in der 125-ccm-Klasse als Zweiter auf dem Treppchen. Es war sein erster Podestplatz in der Weltmeisterschaft.

• Der einzige andere aktuelle Moto2-Stammfahrer, der außer Tom Lüthi bereits in Le Mans siegen konnte, ist Julián Simón, der 2009 im 125-ccm-Rennen gewann.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 18:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 04.12., 18:25, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 18:25, N-TV
    PS - Formel 1 - Bahrain II - Das 2. Freie Training
  • Fr. 04.12., 18:25, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Sakhir 2020
  • Fr. 04.12., 18:25, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 18:45, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 04.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 04.12., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 04.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 04.12., 20:15, Sky Sport 1
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE