Aron Canet: Erfolgreiche Operation in Barcelona

Von Vanessa Georgoulas
Moto3
Aron Canet (ganz rechts) stürzte im Malaysia-GP – und verletzte sich dabei an der linken Hand

Aron Canet (ganz rechts) stürzte im Malaysia-GP – und verletzte sich dabei an der linken Hand

Moto3-Rookie Aron Canet hat seine Verletzungen an der linken Hand erfolgreich operieren lassen. Der Honda-Pilot aus dem Junior-Team von Estrella Galicia 0,0 hat sich in Barcelona unters Messer von Dr. Xavier Mir gelegt.

Aron Canet hat sich im Krankenhaus «Universitari Dexeus» in Barcelona erfolgreich von Dr. Xavier Mir operieren lassen. Der Moto3-Rookie aus dem Team Estrella Galicia 0,0 hatte sich bei seinem Sturz im Malaysia-GP den fünften Mittelhandknochen seiner linken Hand gebrochen, wie nach einem kurzen Besuch im Medical Centre von Sepang klar war.

In Barcelona wurde die Verletzung des Profi-Athleten noch einmal genau untersucht, wobei die in Sepang festgestellte Verletzung bestätigt und mittels einer Titan-Platte fixiert wurde. Darüber hinaus wurde auch eine Radiusfraktur im linken Handgelenk festgestellt, die Dr. Xavier Mir mit einer Schraube fixierte.

Hinterher bestätigte der Mediziner: «Aron Canet hat eine Radius-Fraktion im linken Handgelenk, die wir mit einer Titan-Schraube operativ fixiert haben. Er hat sich auch den fünften Mittelhandknochen gebrochen. In diesem Fall setzten wir eine Titan-Platte und fünf Schrauben zur Fixierung ein.»

Canet muss die nächsten 24 Stunden noch unter Beobachtung im Krankenhaus verbringen, am Freitag darf er dann wieder nach Hause. Der 17-jährige Spanier muss am Donnerstag vor dem Saisonabschluss in Valencia einen medizinischen Test absolvieren, um herauszufinden, ob er das letzte Rennen des Jahres bestreiten darf.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 19:05, Motorvision TV
Racing Files
Fr. 29.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 29.05., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 29.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker BA Trophy Wien 2010 Melzer - Haider-Maurer
Fr. 29.05., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 29.05., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 21:40, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 29.05., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 29.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 29.05., 23:00, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm