Maria Herrera: Carlos Checa als Riding Coach

Von Sharleena Wirsing
Carlos Checa und Maria Herrera

Carlos Checa und Maria Herrera

In Assen bekommt Maria Herrera aus dem AGR-Team prominente Unterstützung durch den ehemaligen GP-Piloten Carlos Checa. «Ich fühle mich an diesem Wochenende stark», freute sich Herrera.

Carlos Checa, zweifacher GP-Sieger und Superbike-Weltmeister 2011, reiste zum Assen-GP, um dem AGR-Team mit seiner Landsfrau Maria Herrera unter die Arme zu greifen. Im ersten Training am Freitag glänzte Herrera mit Rang 4, in der zweiten Session reichte es nur für Platz 19. Doch die Spaniern kennt die Gründe dafür genau.

«Ich mag diese Strecke sehr. Am Morgen war ich mit demselben Set-up wie in Barcelona unterwegs, aber aus irgendeinem Grund funktionierte die Maschine viel besser. Ich konnte eine gute Zeit vorlegen. Dabei fuhr ich in einer großen Gruppe. Im zweiten Training verlor ich aber mit dem harten Hinterreifen wertvolle Zeit. Ich fuhr im zweiten Training nur eine Runde mit dem Medium-Reifen. Ich bin aber trotzdem happy, denn ich fühle mich an diesem Wochenende stark.»

Die Arbeit mit Carlos Checa freut Herrera: «Er wird nur bei diesem Rennen sein. In Barcelona waren wir ein bisschen verloren, was die Abstimmung der Maschine betrifft. Er hat mir gesagt, dass ich meine Linie in der ersten Kurve ein bisschen ändern muss. Auch die Bremspunkte. Am Samstag muss ich das alles ausprobieren. Für mich ist die Arbeit mit ihm sehr schön, er hat sehr viel Erfahrung. Er vertraut mir, was sich wirklich gut anfühlt.»

 

 

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 26.01., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Mi.. 26.01., 23:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 27.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 27.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 27.01., 04:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 27.01., 05:15, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Do.. 27.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 27.01., 05:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 27.01., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 27.01., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
7DE