Jorge Martin (Honda/1.): «Alles läuft nach Plan»

Von Jordi Gutiérrez
Moto3
Honda-Pilot Jorge Martin vor der Gresini-Box

Honda-Pilot Jorge Martin vor der Gresini-Box

Beim IRTA-Test in Jerez macht Jorge Martin seiner Rolle als Titelfavorit in der Moto3-Klasse alle Ehre. Der Honda-Pilot ließ am Mittwoch alle Gegner hinter sich.

In der kombinierten Moto3-Zeitenliste des zweiten Testtages auf dem Circuito de Jerez behielt Jorge Martin mit 1:45,945 min und 0,101 sec Vorsprung auf Enea Bastianini die Oberhand. Zum Vergleich: Die Pole-Zeit beim Jerez-GP 2017 lag bei 1:46,004 sec.

«Es war ein schwieriger Tag für uns, weil es am Dienstag fast unmöglich war, ein Gefühl wie beim ersten Test in Jerez aufzubauen. Ich verlor viel Zeit auf der Bremse. Nach einer Änderung kam ich aber nah an mein Vertrauen vom letzten Test heran. Obwohl ich noch nicht so selbstbewusst bin wie beim ersten Jerez-Test, ist meine Pace auf gebrauchten Reifen sehr schnell. Ich habe heute auch nicht den weichen Hinterreifen eingesetzt. Es ist wichtig, möglichst viele Runden mit den Rennreifen zu drehen.»

Mit einem weichen Hinterreifen kann Martin noch eine deutlich schnellere Zeit herausholen. «Damit würden wir uns um drei oder vier Zehntel verbessern. Es läuft aber alles nach Plan. Ich bin nicht vom Titel besessen, aber ich will so viele Rennen wie möglich gewinnen», betont der Spanier.

Die Moto3-Zeiten beim Jerez-Test, 7. März:

1. Jorge Martin (Honda) 1:45,945 min
2. Enea Bastianini (Honda), +0,101
3. Aron Canet (Honda) +0,262
4. Fabio Di Giannantonio (Honda) +0,604
5. Marco Bezzecchi (KTM) +0,611
6. Alonso Lopez (Honda) +0,615
7. Niccolò Antonelli (Honda) +0,758
8. Tatsuki Suzuki (Honda) +0,818
9. Lorenzo Dalla Porta (Honda) +0,828
10. Livio Loi (KTM) +0,902
11. Andrea Migno (KTM) +0,984
12. Ayumu Sasaki (Honda) +1,028
13. Makar Yurchenko (KTM) +1,040
14. Philipp Öttl (KTM) +1,081
15. Gabriel Rodrigo (KTM) +1,199
16. Marcos Ramirez (KTM) +1,282
17. Jaume Masia (KTM) +1,352
18. Nicolò Bulega (KTM) +1,441
19. John McPhee (KTM) +1,449
20. Dennis Foggia (KTM) +1,479
21. Albert Arenas (KTM) +1,601
22. Jakub Kornfeil (KTM) +1,607
23. Kaito Toba (Honda) +1,678
24. Adam Norrodin (Honda), +1,694
25. Tony Arbolino (Honda) 1,907
26. Darryn Binder (KTM) +1,986
27. Kazuki Masaki (KTM) +2,043
28. Nakarin Atiratphuvapat (Honda) +2,470

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 22.10., 21:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport 1
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport HD
    Warm Up
» zum TV-Programm
6DE