Enea Bastianini (Honda): «Ab jetzt haben wir Spaß»

Von Frank Aday
Moto3
Honda-Pilot Enea Bastianini

Honda-Pilot Enea Bastianini

Leopard-Honda-Pilot Enea Bastianini lieferte seinem Team in Barcelona den ersten Saisonsieg. «Wir können nun auf jeder Strecke konkurrenzfähig sein», ist der Italiener überzeugt.

In Barcelona feierte Enea Bastianini seinen ersten Moto3-Saisonsieg. Insgesamt war es sein dritter GP-Sieg. Der Italiener aus dem Leopard-Team schob sich somit auf den vierten WM-Rang nach vorne. Der Honda-Pilot liegt 35 Punkte hinter WM-Leader Marco Bezzecchi.

Bis zur letzten Runde kämpften fünf Fahrer um den Sieg. «Es war ein hervorragendes Rennen. Zu Beginn lief es nicht gut, ich sah, dass sich Martin absetzt. Ich versuchte, ein paar Positionen gutzumachen. Ich wusste, dass er mit dem Medium-Reifen unterwegs ist. Ich pushte nicht und versuchte, meinen Reifen bis zum Ende zu schonen.»

Martin stürzte. «Es wäre schön gewesen, bis zum Ende gegen ihn zu kämpfen. Ich bin mir aber sicher, dass ich trotzdem gewonnen hätte. Ich gab in Barcelona mit meinem Team alles und arbeitete wirklich gut. Barcelona ist eine besondere Strecke für mich, aber wir können auf jeder Piste konkurrenzfähig sein. Von jetzt an können wir Spaß haben», ist Bastianini überzeugt.

«Diesen Sieg will ich Andreas Pérez und auch meinem Freund Bryan Toccaceli widmen, der mir die Stärke gab, an mein eigenes Potenzial zu glauben. Als die letzte Runde begann, dachte ich an ihn», berichtete Bastianini. Nachwuchspilot Andreas Perez verstarb nach dem zweiten Rennen der Junioren-WM in Barcelona eine Woche vor dem Grand Prix.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 26.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2014 Bahrain
Di. 26.05., 13:15, Motorvision TV
Classic
Di. 26.05., 15:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball ÖFB Cup Finale 1991: Rapid Wien - Stockerau
Di. 26.05., 15:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball ÖFB Cup Finale 1988: Tirol - Krems
Di. 26.05., 16:05, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 26.05., 16:50, Motorvision TV
FIM Superenduro World Championship
Di. 26.05., 17:20, Motorvision TV
FIM X-Trial World Championship
Di. 26.05., 18:10, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
Di. 26.05., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 26.05., 18:35, Motorvision TV
Bike World Sport
» zum TV-Programm