Moto3: 2012 kommen 250er-Viertakter

Von Günther Wiesinger
Moto3
A-StartNEU

A-StartNEU

Die 125-ccm-Zweitakter werden in der Motorrad-WM nur noch 2011 erlaubt sein. Dann kommen die Viertakter.

Als für 2010 die Moto2-Klasse mit den 600-ccm-Vierzylinder-Einheitsmotoren von Honda eingeführt wurde, war es offenkundig, dass auch die Tage der Zweitakt-Motoren in der 125-ccm-WM-Kategorie gezählt waren.

Ursprünglich gab es zwischen der GP-Vermarktungsfirma Dorna und den Herstellern eine Vereinbarung, wonach die 125er-Zweitakter bis Ende 2012 zugelassen sein würden. Aber nach dem Ausstieg von KTM im Herbst 2008 war dieser Deal hinfällig. Denn die Piaggio Group hat seither in der 125er-WM mit den Marken Aprilia und Derbi eine Monopolstellung.

Die Hersteller-Vereinigung MSMA diskutierte monatelang über ein neues technisches Konzept für die Einsteigerklasse. Es wurde über Triebwerke mit 400 oder 450 ccm diskutiert, aber schliesslich einigten sich die Werke auf maximal 250 ccm.

Inzwischen wurden die technischen Grundzüge für die neue Moto3-WM 2012 beschlossen: Einzylinder-250-ccm-Viertakter mit maximal 81 mm Bohrung. Die Motoren sollen mindestens drei Rennen halten und nicht mehr als 10.000 Euro kosten. Jeder Motoren-Hersteller muss 15 Teams ausrüsten, wenn eine entsprechende Nachfrage besteht. Honda und Yamaha werden auf jeden Fall dabei sein. Firmen wie Suter Racing Technology sollen den Teams Rolling-Chassis liefern. Die 125-ccm-Zweitakter werden nur noch 2011 erlaubt sein.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 21.10., 18:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 21.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 21.10., 19:20, ORF Sport+
    Erzbergrodeo 2019
  • Mi. 21.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 21.10., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 21.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 21.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 22:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 21.10., 23:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE