Moto3

Max Kofler (KTM) auch beim Silverstone-GP dabei

Von - 10.08.2019 13:48

​ Der österreichische Moto3-Pilot Max Kofler wird auch beim nächsten WM-Meeting im britischen Silverstone für das Team Angel Nieto am Start stehen. Seinen Heim-GP nimmt er von Startplatz 26 in Angriff.

Max Kofler tritt nach 2018 auch in diesem Jahr in Spielberg mit einer Wildcard an. Diesmal fährt der Oberösterreicher aus Attnang-Puchheim im renommierten KTM-Team Sama Qatar Angel Nieto von Spaniens Rennikone Jorge Martinez, für das er auch in der Junioren-EM antritt. Das Qualifying am Samstagnachmittag beendete der 18-jährige Schüler auf Startplatz 26.

Kofler darf sich dennoch freuen: Er wird auch in Silverstone WM-Luft schnuppern. Vater Klaus Kofler, der in Spielberg im Shirt des MSV Schwanenstadt in der Aspar-Box auftritt, erklärte dazu: «Wir haben am Freitag erst ganz kurz vor dem FP2 erfahren, dass es die Möglichkeit gibt, auch in Silverstone zu fahren, weil Yuki Koni weiter verletzt ist. Alles Gute an dieser Stelle an Yuki. Wir haben jetzt natürlich einiges zu klären.» Koni hat sich beim Startcrash in Brünn verletzt.

Jetzt muss noch einiges an zusätzlichem Budget aufgetrieben werden. Klaus Kofler: «Wir brauchen natürlich die Hilfe der österreichischen Industrie. Wir haben für Spielberg einen weiteren Unterstützer gefunden und hoffen und glauben, dass dieser Partner auch bei uns weitermacht.» Kofler meint damit die Firma Isolith Dämmstoffe.

«Es geht jetzt um einiges», unterstreicht er. «Wir bekommen natürlich auch Hilfe von KTM, sonst wäre es ohnehin nicht möglich. Aber das Team Angel Nieto ist auch ein Unternehmen, das finanziert werden muss. Es muss die ganze Crew vor Ort gebracht werden, Hotels und Mietwagen bezahlt werden.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

TV-Programm

Mi. 23.10., 12:15, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Mi. 23.10., 13:00, Eurosport
Superbike
Mi. 23.10., 13:30, Eurosport
Superbike
Mi. 23.10., 13:50, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 23.10., 17:50, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 23.10., 18:30, Eurosport 2
Superbike: Weltmeisterschaft
Mi. 23.10., 18:30, SPORT1+
SPORT1 News
Mi. 23.10., 19:15, Eurosport 2
Superbike: Weltmeisterschaft
Mi. 23.10., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 23.10., 19:30, Motorvision TV
Formula Drift Championship
zum TV-Programm