Sepang-Moto3: Wilde Sturzszenen – hier Migno & Sasaki

Von Oliver Feldtweg
Neunte Rennrunde: Migno fliegt im hohen Bogen ab, Sasaki aus dem Petronas-Honda-Team rutscht neben die Strecke

Neunte Rennrunde: Migno fliegt im hohen Bogen ab, Sasaki aus dem Petronas-Honda-Team rutscht neben die Strecke

Auf dem Sepang Circuit dominierten im Moto3-Rennen die Honda-Fahrer – acht landeten in den Top-11. An der Sturzorgie waren aber Fahrer beider Marken beteiligt.

Nicht weniger als 103.850 Zuschauer besuchten am Sonntag auf dem Sepang International Circut bei Kuala Lumpur in Malaysia. Und sie bekamen schon im Moto3-Auftakt-Rennen spektakulären Motorradsport geboten, denn es kämpfte bis zum Schluss eine Zehnergruppe um den Sieg.

Gleichzeitig wurden die Zuschauer Zeugen einer beispielhaften Sturzorgie – nicht weniger als zehn Fahrer stürzten, darunter sehr viele namhafte Piloten: Suzuki, Rodrigo, Lopez, Booth-Amos, Nepa, Darryn Binder, Migno, Toba, Sasaki und Arenas, der in der letztem Runde in der Zielkurve ausrutschte, sich aufrappelte und noch auf Platz 12 eintraf.

In der neunten Runde wurden gleich drei Topfahrer aus dem Rennen gerissen: Toba, Migno und Sasaki kämpften um Platz 11, als sie alle drei gemeinsam abflogen. Andrea Migno aus dem Mugen-Race-KTM-Team flog hoch in die Luft, kam aber bei der Landung glimpflich davon.

Übrigens: In den Top-11 klassierten sich acht Honda-Fahrer. Aber auf den zehn Rängen 12 bis 21 finden sich neun KTM-Piloten. Und Honda hat 13 der 19 Rennen gewonnen, KTM nur fünf.

Rennergebnis Sepang Moto3:

1. Dalla Porta, Honda, 17 Runden in 38:01,355 min
2. Garcia, Honda, + 0410
3. Masia, KTM, + 0,803
4. Ogura, Honda, + 0,885
5. Vietti, KTM, + 0,902
6. Ramirez, Honda, + 1,095
7. McPhee, Honda, + 1342
8. Canet, KTM, + 2,253
9. Arbolino, Honda, + 3,035
10. Antonelli, Honda, + 7,725
11. Fenati, Honda
12. Arenas, KTM
13. Salac, KTM
14. Fernandez, KTM
15. Rossi, Honda
16. Yurchenko, KTM
17. Kornfeil, KTM
18. Masaki, KTM
19. Foggia, KTM
20. Can Öncü, KTM

Moto3-WM-Stand nach 18 von 19 Rennen

1. Dalla Porta 279. 2. Canet 190. 3. Arbolino 175. 4. Ramirez 174. 5. McPhee 156. 6. Antonelli 128. 7. Vietti 127. 8. Masia 121. 9. Suzuki 111. 10. Arenas 108. 11. Ogura 103. 12. Foggia 97. 13. Kornfeil 77. 14. Fenati 76. 15. Lopez 71. 16. Rodrigo 67. 17. Sasaki 62. 18. Toba 60. 19. Fernandez 60. 20. Migno 58. 21. Darryn Binder 54. 22. Garcia 51.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 16.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do.. 16.09., 20:00, Motorvision TV
    NTT INDYCAR Series 2021
  • Do.. 16.09., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 16.09., 21:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Do.. 16.09., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 16.09., 21:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 16.09., 22:40, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • Do.. 16.09., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 16.09., 23:50, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 16.09., 23:56, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
» zum TV-Programm
2DE