Ajo über Cortese: «Perfekte Leistung»

Von Sharleena Wirsing
Moto3
Freudentaumel: Sandro Cortese und Aki Ajo

Freudentaumel: Sandro Cortese und Aki Ajo

Red-Bull-KTM-Teamchef Aki Ajo konnte seine Freude über den Gewinn des Moto3-Titels mit Sandro Cortese kaum in Worte fassen.

Seit dem Grand Prix von Malaysia in Sepang hat Deutschland einen weiteren Motorradweltmeister. Sandro Cortese siegte im Rennen der Moto3-Klasse souverän und sicherte sich somit vorzeitig den ersten WM-Titel der neuen Kategorie. Cortese ist der vierte deutsche Fahrer, der den Weltmeistertitel in der kleinsten Klasse gewinnen konnte. Werner Haas holte 1953 den Titel, Dieter Braun 1970 und Dirk Raudies wurde 1993 Weltmeister.

Cortese stand in den ersten 15 Rennen der Saison 13 Mal auf dem Podium. Die einzigen beiden Rennen, in denen es Cortese 2012 nicht auf das Treppchen schaffte, waren der Grand Prix von Frankreich, wo er zunächst stürzte und schliesslich noch als Sechster ins Ziel kam, und der Grosse Preis von Japan, wo er kurz vor Rennende zu Sturz kam. Auch in Japan konnte er weiterfahren und das Rennen noch auf dem sechsten Platz beenden.

Teamchef Aki Ajo sagte über den grossen Erfolg seines Fahrers: «Sandro hat bewiesen, dass seine Erfahrung ihn zu einem echten Profi-Fahrer gemacht hat. Er lieferte eine perfekte Leistung ab und zeigte eine grossartige Saison. Dies ist das erste Jahr in dem KTM mit Red Bull und Ajo Motorsport zusammenarbeitet. Gleich den Titel zu holen und das zudem in einer neuen Klasse ist eine sehr grosse Sache. Dieser Sonntag hätte nicht besser laufen können, denn der Sieg und der WM-Titel sind ein ziemlich gutes Resultat.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 01:30, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 22.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:55, Motorvision TV
    Mission Mobility
» zum TV-Programm
7AT