Sandro Cortese: Welcome Home-Party

Von Günther Wiesinger
Moto3
Sandro Cortese machte Wheelies

Sandro Cortese machte Wheelies

Das hat Berkheim noch nie erlebt: Ein Moto3-Bike, ein DTM-Audi, Flying-Bull Matthias Dolderer – Red Bull sorgte für ein unvergessliches Erlebnis.

Red Bull und KTM luden am heutigen Samstag zur «Welcome Home»-Party von Moto3-Weltmeister Sandro Cortese ins schwäbische Berkheim ein. Ganz Berkheim und tausende weitere Fans waren auf den Beinen, um Sandro auf seiner Werks-KTM zu bewundern, dazu DTM-Star Mattias Ekström im DTM-Audi und eine Motocross-Freestyle-Show im Stil der Red Bull X-Fighters.

Sandro zeigte Wheelies und Burn-outs und freute sich über das Erscheinen wichtiger Wegbegleiter wie Teambesitzer Aki Ajo und KTM-Motorsportchef Pit Beirer. «Ich bin überwältigt. Ich werde diesen Tag nie vergessen», stellte Sandro Cortese fest, nachdem er sich ins Goldene Buch der Gemeinde Berkheim eingetragen hatte, die er gerne als «die Perle an der Iller» bezeichnet.

Cortese gewann den ersten Moto3-Titel der Geschichte mit der 250-ccm-Viertaktmaschine von KTM in überragender Manier: 17 Rennen, 15 Podestplätze, darunter fünf Siege, fünf zweite und fünf dritte Plätze.

Red Bull liess auch den Air-Race-Piloten und Flying-Bull-Star Matthias Dolderer seine Kreise in den Lüften drehen. Unter den Stargästen befand sich auch der letztjährige Moto2-Weltmeister Stefan Bradl. «Red Bull hat diesen Event grossartig aufgezogen», hielt der LCR-Honda-Pilot und MotoGP-Rookie-of-the-Year fest.

KTM stellte zahlreiche aktuelle Motorradmodelle aus, übergab Sandro Cortese seine Siegermaschine als Geschenk und überreichte ihm durch PR-Manager Thomas Kuttruf auch eine neue KTM 390 Duke als Titelprämie. «Keep riding KTM», lautete die Aufforderung des erfolgreichen Motorradwerks aus Mattighofen/Österreich.

An diese Anordung kann sich Sandro Cortese allerdings nicht halten. «Morgen, Sonntag um 11.30 Uhr fliege ich über Mallorca nach Almeria, wo ich ab Montag erstmals meine Moto2-Kalex teste», kündigte der siebenfache GP-Sieger an. Und in dieser Kalex des neuen «Dynavolt Intact GP Teams» steckt ein 600-ccm-Honda-Motor …
Aber die Zusammenarbeit mit KTM wird nicht abreissen. Denn Cortese wird in der Moto2 als bisher einziger Fahrer Federelemente von WP Suspension verwenden – und diese Marke gehört zum KTM-Konzern.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 05.06., 12:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Fr. 05.06., 13:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Fr. 05.06., 14:00, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Fr. 05.06., 15:50, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Fr. 05.06., 17:50, Motorvision TV
Classic Races
Fr. 05.06., 18:00, Sky Sport 1
Warm Up
Fr. 05.06., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:30, Sky Sport 2
Warm Up
Fr. 05.06., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
» zum TV-Programm