Ten Kate: Support bei Gresini trägt keine Früchte

Von Oliver Feldtweg
Moto3
Kommt nicht in Fahrt: Niccolò Antonelli

Kommt nicht in Fahrt: Niccolò Antonelli

Der niederländische Tuningbetrieb Ten Kate arbeitet mit Gresini zusammen. In der Moto3 bisher ohne grossen Erfolg.

Das eigene Moto2-Chassis-Projekt von Ten Kate ist zwar kläglich gescheitert, trotzdem ist der renommierte niederländische Tuning-Betrieb im GP-Sport vertreten. Ten Kate lieferte schon 2012 für das Claiming-Rule-Motorrad des Gresini-Teams (Fahrer: Michele Pirro) den CBR 1000RR-Motor samt Elektronik, dieses Jahr für den Australier Bryan Staring.

Jetzt hat Ten Kate die Zusammenarbeit mit dem Go&Fun-Team von Fausto Gresini auch auf die Moto3-Klasse ausgeweitet. Ten Kate kümmert sich in der Moto3-WM um die Honda NSF 250R-Kit-Motoren der Talente Niccolò Antonelli und Lorenzo Baldassarri.

«Wir arbeiten mit Gresini bei der Entwicklung des FTR-Chassis und der Motoren zusammen», erklärte Ten-Kate-Sprecher Rutger Belt. «In der Moto3-WM geht es da in erster Linie um Details. Wir haben den ersten Test im Dezember in Almeria gemacht.»

Die Firma Ten Kate Racing Products (TKRP) hat einen Deal mit dem  Dutch Racing Team von Bryan Schouten für die Moto3-IDM gemacht. Der Niederländer war 2012 IDM-Dritter und will 2013 um den Titel fighten. TKRP hat auch mit einigen Teams aus der Spanischen Meisterschaft verhandelt.

Ein Knaller ist das Ten-Kate-Paket bisher nicht: Beim Almeria-Vergleichstest entschied sich im Dezember das Ambrogio-Next-Team von Fiorenzo Caponera mit Brad Binder und Danny Webb für die Suter-Kit-Motoren, Ten Kate bekam einen Korb.

«Für konzentrieren uns vorläufig auf die nationalen Meisterschaften», versichert Rutger Belt. «Aber wenn sich im GP-Sport eine Möglichkeit ergibt, würden wir unseren Motoren-Kit gerne für die WM homologieren lassen.»

Bisher trägt der Ten-Kate-Support bei Gresini wenig Früchte: Antonelli (er ist angeschlagen) war in Jerez am trockenen Mittwoch 25., Teamkollege Baldassari 28.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 28.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 28.10., 19:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:15, RTL Nitro
    Rush - Alles für den Sieg
  • Mi. 28.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:50, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi. 28.10., 21:15, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
7DE