Moto3-Quali: Alex Rins holt Pole, Folger Siebter

Von Sharleena Wirsing
Moto3
Im Qualifying der Moto3-Klasse in Indianapolis stürmte KTM-Pilot Alex Rins zur Pole-Position. Jonas Folger sicherte sich den siebten Startplatz. Alt und Öttl auf den Rängen 25 und 26.

KTM-Pilot Alex Rins wird beim Grand Prix in Indianapolis von Startplatz 1 in das Rennen der Moto3-Klasse gehen. Hinter dem Spanier reihten sich Álex Márquez, Maverick Viñales und Efren Vazquez ein. Jonas Folger kam mit seiner Kalex-KTM nicht perfekt zurecht und erkämpfte Platz 7. Florian Alt, Philipp Öttl und Toni Finsterbusch starten am Sonntag von den Plätzen 25, 26 und 28.

Um 12:35 Uhr Ortszeit startete auf dem Indianapolis Motor Speedway bei 26 Grad Lufttemperatur das Moto3-Qualifying. Maverick Viñales setzte sich als Erster an die Spitze, wurde jedoch umgehend von Laguna-Seca-Sieger Alex Rins mit einer Zeit von 1:48,135 min abgelöst. In den ersten Minuten stürzte Kalex-KTM-Pilot Eric Granado, während sein Teamkollege Jonas Folger, nach der Bestzeit im ersten freien Training, nur auf Rang 10 lag.

KTM-Fahrer Alex Rins unterbot 21 Minuten vor Schluss als Erster die Bestzeit von Viñales aus dem dritten freien Training mit 1:47,906 min und war damit 0,154 sec schneller als sein Landsmann. Währenddessen stürzte Brad Binder und Jonas Folger schob sich auf Rang 4.

Salom sorgte für Schrecksekunde

18 Minuten vor dem Ende der Sitzung stürzte WM-Leader Luis Salom in Kurve 1 schwer. Der Spanier robbte auf allen vieren von der Strecke und wurde anschließend auf einer Trage abtransportiert. Kurze Zeit später saß Salom jedoch wieder in der Box des Teams Red Bull KTM Ajo und bereitete sich auf die weitere Zeitenjagd vor.

Alex Rins verbesserte zur selben Zeit seine Bestzeit auf 1:47,606 min. Hinter dem WM-Dritten lagen zu diesem Zeitpunkt Maverick Viñales, Miguel Oliveira und Jonas Folger.

Sechs Minuten vor Schluss rückte WM-Leader Luis Salom wieder aus. Kurz darauf verbesserte Alex Rins seine Bestzeit auf 1:47,392 min. Diese Rundenzeit konnte von keinem seiner Gegner unterboten werden. Hinter Salom reihten sich Álex Márquez, Maverick Viñales, Efren Vazquez und Jack Miller ein. Salom startet am Sonntag von Platz 10.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 05.12., 12:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 12:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 12:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Sa. 05.12., 13:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 13:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 05.12., 13:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Sa. 05.12., 13:55, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Sa. 05.12., 14:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 05.12., 14:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Sa. 05.12., 14:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
» zum TV-Programm
6DE