Salom-Manager Rodrigo: «Motorsport in Reinkukltur»

Von Günther Wiesinger
Moto3
Luis Salom verzog sich nach seinem Sturz früh im Ajo-Truck, Mama Maria kämpfte mit den Tränen. Manager Marco Rodrigo lobte seinen Piloten.

Der Schweizer Marco Rodrigo, persönlicher Manager des gescheiterten Moto3-Favoriten Luis Salom, stand nach dem Rennen gefasst in der Red-Bull-KTM-Box. Ringsherum finstere Mienen. Saloms Mama Maria setzte sich in den hintersten Winkel und kämpfte mit den Tränen.

Luis Salom verschwand nach einem kurzen TV-Statement zum Umziehen im Ajo-Truck.

«Das war ein super spannendes Finale», stellte Marco Rodrigo fest, der zwei Jahre lang das Grand Prix Team Switzerland mit Randy Krummenacher in der Moto2-WM betrieben hat. «Schade, dass Luis nicht bis zum Schluss mitkämpfen konnte. Er ist übers Vorderrad weggerutscht... Aber wenn es das war, was der Herrgott und das Schicksal heute für Luis bereitgehalten haben, dann müssen wir das akzeptieren. Es ändert nichts an der Tatsache, dass Luis eine außergewöhnlich starke Saison mit sieben Siegen vollbracht hat. Und was wir heute erlebt haben, ein volles Stadion, ein Fight bis zur letzten Kurve, das war Motorsport in Reinkultur.»

«Luis hat sich in dieser Saison redlich verdient, was am Donnerstag in Jerez jetzt für ihn losgeht. Er fährt die Moto2-WM 2014 im Weltmeister-Team von Sito Pons auf dem Weltmeister-Motorrad Kalex

Und der neue Weltmeister Viñales? Rodrigo: «Maverick hat heute gewonnen, er war heute der Beste. Er ist ein würdiger Weltmeister.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 23:30, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 28.11., 23:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 00:50, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 01:40, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 29.11., 02:05, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 29.11., 02:45, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 29.11., 03:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 29.11., 03:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
» zum TV-Programm
7DE