Tiefschlag für Kiefer Racing: Luca Grünwald nur 31.

Von Peter Fuchs
Moto3
Luca Grünwald wünscht sich für das Rennen einen sehr guten Start

Luca Grünwald wünscht sich für das Rennen einen sehr guten Start

Teamchef Stefan Kiefer suchte nach dem Moto3-Qualifying in Assen nicht nach Ausreden: «Die Positionen sind nicht gut und wir sind damit auch nicht zufrieden.»

Von seinem Sturz am Donnerstag hat sich Luca Grünwald gut erholt, nur die geprellte Hand bereitete ihm während des Qualifyings Probleme. «Es ist ein bisschen traurig, dass wir wieder so weit hinten stehen. Ich habe versucht, was ich konnte», meinte der 19-Jährige zu Startplatz 31. «Am Schluss ist mir zwar noch eine schnelle Runde gelungen, aber die Jungs haben alle wahnsinnig zugelegt. Mit 1,7 Sekunden Rückstand auf die Spitze ist es eigentlich nicht so schlimm. Es ist einfach wahnsinnig eng. Jetzt ist es die Frage, dass wir noch etwas am Motorrad finden, damit ich mich noch wohler fühle. Für das Rennen brauche ich einen sehr, sehr guten Start und dann kann ich es etwas nach vorne schaffen. Es können nicht alle vor mir konstant den Speed aus dem Qualifying fahren. Wenn ich das schaffe, kann ich vielleicht einige Plätze gutmachen.»

Teambesitzer Stefan Kiefer: «Da gibt es nichts darüber zu sagen, das war ein enttäuschendes Qualifying. Die Positionen sind nicht gut und wir sind damit auch nicht zufrieden. Das Einzige ist, dass Luca mit 1,7 Sekunden hinter der Spitze nicht wirklich weit entfernt und es in der Moto3-Klasse doch sehr eng ist. Unterm Strich muss uns halt im Qualifying eine Runde gelingen, bei der wir drei bis vier Zehntel schneller sind. Dann sieht die Welt gleich wieder ganz anders aus. Aber jetzt ist es so und wir müssen am Samstag das Beste daraus machen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 30.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 30.11., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 30.11., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 30.11., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 30.11., 21:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 21:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo. 30.11., 21:50, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo. 30.11., 22:20, Motorvision TV
    Bike World
  • Mo. 30.11., 22:20, Motorvision TV
    Bike World
» zum TV-Programm
7DE