Jack Miller/Rang 6: «Haben hier viel Zeit vergeudet»

Von Günther Wiesinger
Moto3
Jack Miller: nur auf Platz 6

Jack Miller: nur auf Platz 6

WM-Leader und Red Bull KTM-Werkspilot Jack Miller (19) muss langsam um seine WM-Führung zittern. Alex Márquez liegt nur noch 13 Punkte hinter dem Australier.

Jack Miller liegt seit dem Saisonstart in Katar an der Spitze der Moto3-Weltmeisterschaft, aber langsam muss sich der 19-jährige Australier Sorgen machen.

Miller kam in Silverstone über Platz 6 nicht hinaus, er büsste wieder kostbare Punkte auf die starken Honda-Asse Alex Rins und Alex Márquez ein, er liegt jetzt nur noch 13 Punkte vor dem Bruder des MotoGP-Weltmeisters.

«Ich war im ersten Teil des Rennen mit der Spitzengruppe unterwegs, aber dann sind den Fahrern in meiner Nähe ein paar Fehler passiert», schilderte der Red Bull KTM-Werksfahrer und vierfache Saisonsieger. «Sie überholen an seltsamen Stellen, dadurch sinkt der Speed, dadurch haben wir den Anschluss zu den Top-4 verloren. Die erste Gruppe mit Rins, Márquez, Oliveira und Bastianini war dann weg... Ich blieb in der zweiten Gruppe hängen. Ich hätte die nötige Pace gehabt. Aber die Lücke liess sich nicht mehr schliessen. Wir blieben dann auf der selben Position sitzen. Heute haben wir mit dem Motorrad wirklich Mühe gehabt. Das war hier das ganze Wochenende so. Ich selber habe auch keine Topleistung abgeliefert. Wir müssen uns hinsetzen und das alles analysieren. Wir müssen uns jetzt ordentlich auf die kommenden Grand Prix in Misano und Aragón konzentrieren.»

«Ich glaube, die Probleme hier hatten grossteils mit dem holprigen Belag zu tun. Auf jedem Streckenabschnitt, auf dem wir heute gefahren sind, hatten wir Mühe mit dem holprigen Belag. Fenati und ich, wir haben bei solchen Verhältnissen arge Probleme. Wir müssen uns anschauen, wie wir das ändern können. Ich muss vielleicht meiner Crew auch klarere Informationen und Kommentare liefern, damit sie das Set-up verbessern kann. An diesem Wochenende haben wir viel Zeit mit unbrauchbaren Set-ups vergeudet.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 15.08., 11:20, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Sa. 15.08., 11:20, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Sa. 15.08., 11:45, Sport1
Motorsport Live - ADAC TCR Germany
Sa. 15.08., 11:45, ORF Sport+
FIA Formel E: 11. Rennen, Highlights aus Berlin
Sa. 15.08., 11:50, ServusTV Österreich
KTM - Ride to Survive
Sa. 15.08., 11:50, ServusTV
KTM - Ride to Survive
Sa. 15.08., 11:55, SPORT1+
Motorsport Live - ADAC GT4 Germany
Sa. 15.08., 11:55, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Sa. 15.08., 11:55, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Spanien
Sa. 15.08., 12:00, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
» zum TV-Programm
15