Moto3

Fabio Quartararo: «CEV nur knapp unter WM-Niveau»

Von - 23.01.2015 08:17

In der Spanischen Meisterschaft hat Fabio Quartararo alles erreicht. Nach zwei Moto3-Titeln nimmt der Franzose den WM-Einstieg ins Visier. Er wird schon jetzt als neuer Star gehandelt.

2015 wird der erst 15-jährige Franzose Fabio Quartararo sein WM-Debüt in der Moto3-Klasse geben. Er tritt mit einer Werks-Honda für das Team Estrella Galicia 0,0 MarcVDS an. Für den zweifachen Spanischen Moto3-Meister wurde sogar eine Ausnahmeregelung für die Erfüllung der Altersvorgabe geschaffen.

Seinem WM-Debüt beim Grand Prix von Katar Ende März fiebert Quartararo schon entgegen – kein Wunder. Quartararo war bereits beim Wintertest in Valencia mit seinem WM-Team 0,3 sec schneller als der schnellste WM-Pilot im Qualifying des Valencia-GP.

Quartararo zeigt, die hoch das Niveau der Spanischen Meisterschaft ist. 2015 wird die Moto3-Klasse daher zur Junioren-WM erhoben. «Das Level in der Spanischen Meisterschaft ist nur knapp unter dem der Weltmeisterschaft. Daher ist es richtig, dass die CEV Moto3 ab 2015 zur Junioren-WM wird. Es sind Fahrer aus allen Nationen unterwegs. Zudem ist das Niveau höher als in den Moto3-Meisterschaften in Frankreich oder Italien», weiß Quartararo.

Auch er betrachtet die CEV als ideales Sprungbrett zu den besten der Welt. «Für mich war es gut, noch ein Jahr in der Spanischen Meisterschaft zu fahren und mich so perfekt auf die Weltmeisterschaft vorzubereiten.»

Auch Maria Herrera, Gabriel Rodrigo, Jorge Navarro, Andrea Migno und Hiroki Ono kommen 2015 aus der Spanischen Meisterschaft in die Moto3-WM. Aus der Moto2-Klasse der CEV steigen der Schweizer Jesko Raffin und Florian Alt auf.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Fabio Quartararo gewann 2014 neun der elf CEV-Moto3-Rennen © CEV Fabio Quartararo gewann 2014 neun der elf CEV-Moto3-Rennen 2015 geht er in der Moto3-WM für Estrella Galicia 0,0 MarcVDS an den Start © Weisse 2015 geht er in der Moto3-WM für Estrella Galicia 0,0 MarcVDS an den Start
Passende Galerie:

Alex Márquez - Sein Weg zum WM-Titel 2014

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 28.01., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Di. 28.01., 02:45, Motorvision TV
NASCAR University
Di. 28.01., 03:45, Hamburg 1
car port
Di. 28.01., 05:15, Motorvision TV
High Octane
Di. 28.01., 05:15, Hamburg 1
car port
Di. 28.01., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Di. 28.01., 05:30, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
Di. 28.01., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit Puls 4 News
Di. 28.01., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Di. 28.01., 07:10, Motorvision TV
Nordschleife
» zum TV-Programm